Lockerbie-Anschlag 1988: Mutmaßlicher Bombenbauer erscheint vor US-Gericht

Eine Zeichnung aus dem Gerichtssaal zeigt den Angeklagten und seine Anwältin
Eine Zeichnung aus dem Gerichtssaal zeigt den Angeklagten und seine Anwältin Copyright Dana Verkouteren via AP
Von Euronews mit DPA/AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Bei dem Attentat im Dezember 1988 kamen 270 Menschen ums Leben, darunter 190 Amerikaner und 11 Einwohner des Ortes, die durch herabstürzende Trümmer getötet wurden. Die Hintergründe des Terroranschlags wurden nie völlig aufgeklärt.

WERBUNG

34 Jahre nach dem tödlichen Anschlag auf ein Flugzeug der US-Gesellschaft Pan Am über der schottischen Kleinstadt Lockerbie ist der mutmaßliche Bombenbauer erstmals vor einem US-Gericht erschienen.

Am Sonntag war bekannt geworden, dass die amerikanische Bundespolizei FBI den heute 71 Jahre alten Tatverdächtigen tunesisch-libyscher Herkunft festgenommen hatte. Ihm wird nun in den USA der Prozess gemacht.

Bei dem Attentat im Dezember 1988 kamen 270 Menschen ums Leben, darunter 190 Amerikaner und 11 Einwohner des Ortes, die durch herabstürzende Trümmer getötet wurden. Die Hintergründe des Terroranschlags wurden nie völlig aufgeklärt.

Jahrzehntelang bemühten sich die amerikanischen Behörden um die Strafverfolgung. Bereits im Dezember 2020 hatte der frühere US-Justizminister William Barr wegen Beteiligung an dem Anschlag Anklage gegen ihn erhoben. Damals befand er sich wegen anderer Straftaten in Libyen in Haft. Unter welchen Umständen der Mann nun festgenommen beziehungsweise in die USA ausgeliefert wurde, blieb offen. In den USA drohe ihm eine lebenslange Haftstrafe, teilte das Justizministerium mit.

Britische Behörden gehen davon aus, dass ein libysches Terrorkommando das Attentat verübte. Nur ein Tatverdächtiger, der libysche Ex-Geheimdienstoffizier Abdel Baset al-Megrahi, wurde festgenommen und 2001 wegen Massenmordes zu lebenslanger Haft verurteilt. 2009 wurde er aber aus gesundheitlichen Gründen aus schottischer Haft entlassen. Er starb 2012 in Tripolis. Er hatte stets seine Unschuld beteuert.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Mehr als 30 Jahre danach: Libyer wegen Anschlag auf Flugzeug über Lockerbie in US-Gewahrsam

Lockerbie-Anschlag: Mutmaßlicher Bombenbauer angeklagt

Gedenkfeier für den Anschlag bei Lockerbie vor 30 Jahren