EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Putin auf Staatsbesuch in Peking bei seinem "Freund für immer"

Der russische Präsident Wladimir Putin auf Staatsbesuch in China.
Der russische Präsident Wladimir Putin auf Staatsbesuch in China. Copyright Sergei Guneyev/Sputnik
Copyright Sergei Guneyev/Sputnik
Von Anne Frieda Müller mit AP
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der weitgehend symbolische Besuch Wladimir Putins in Peking betonte die Partnerschaft zwischen zwei Ländern, die beide mit Herausforderungen in ihren Beziehungen zu den USA und Europa konfrontiert sind.

WERBUNG

Chinas Staatschef Xi Jinping hat am Donnerstag anlässlich des Staatsbesuchs Wladimir Putins in Peking, die Entwicklung der Beziehungen zwischen China und Russland als "unersetzlich" bezeichnet.

Xi sprach in Peking vor einem Konzert anlässlich des 75. Jahrestages der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zu Russland, an dem auch Präsident Wladimir Putin teilnahm. Beide Staatspräsidenten gelobten gegenseitige teife Beziehungen. 

So sprach Russlands Präsident Putin von "Rekordmengen von russischem Öl, Gas und Kohle", die Russland im vergangenen Jahr an das "befreundete" China geliefert hätte. Putin war angereist, um Russlands Beziehungen zu China, die seit dem Beginn des flächendeckenden russischen Angriffskriegs auf die ukraine stärker denn je sind, noch weiter zu vertiefen. "Wir erweitern die Zusammenarbeit in der Industrie, einschließlich der Automobilindustrie. Wir steigern den Handelsumsatz in der Landwirtschaft. Es wurden Pläne im Bereich der Hochtechnologie und Innovation, einschließlich der Raumfahrt und Kernenergie, vereinbart und werden derzeit umgesetzt", versprach er in Peking.

China begrüßt die Freundschaft zu Russland

Chinas Präsident Xi Jinping scheint diese tiefe Freundschaft und erweiterten Handelsabkommen zu begrüßen. Anlässlich des 75. Jubliäums der chinesisch-russischen Beziehungen sagte Xi: 

"Das Auf und Ab der chinesisch-russischen Beziehungen seit einem Dreivierteljahrhundert hat gezeigt, dass die kontinuierliche Festigung und Weiterentwicklung der dauerhaften gutnachbarschaftlichen Freundschaft zwischen China und Russland, die umfassende strategische Koordinierung und die für beide Seiten vorteilhafte Zusammenarbeit den grundlegenden Interessen der beiden Länder und ihrer Völker entsprechen."

Putins zweitägiger Besuch in Peking findet zu einem Zeitpunkt statt, an dem die russischen Streitkräfte eine Offensive in der nordostukrainischen Region Charkiw starten – dem größten Angriff seit Beginn des flächendeckenden Angriffskriegs.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Pentagon erlaubt Ukraine Einsatz von US-Waffen gegen Ziele im russischen Hinterland

Leben unter russischer Besatzung: "Ich hatte in jeder Sekunde Angst"

Dubioses Abkommen mit Vietnam: Was verschweigen Putin und Lam?