EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Deutsche Polizei hat EM-Fans nicht zum Cannabis-Konsum aufgefordert

Ein deutscher Bürger raucht Cannabis vor dem Kölner Dom, Montag, 1. April 2024
Ein deutscher Bürger raucht Cannabis vor dem Kölner Dom, Montag, 1. April 2024 Copyright AP Photo
Copyright AP Photo
Von Emre Basaran
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Dieser Artikel wurde im Original veröffentlicht auf Türkisch

Die deutsche Polizei hat Behauptungen zurückgewiesen, sie habe Fans, die zur EM 2024 ins Land reisen, geraten, Cannabis statt Alkohol zu konsumieren: "Wir ermutigen Fußballfans nicht ausdrücklich zum Kiffen."

WERBUNG

Die deutsche Polizei hat dementiert, dass sie Fans, die zur Fußball-Europameisterschaft 2024 nach Deutschland reisen, geraten hat, "Cannabis statt Alkohol zu konsumieren", wie die Nachrichtenseite TheLocal.de am Mittwoch berichtete.

Einem Bericht von Nick Parker in der britischen Zeitung The Sun vom vergangenen Freitag zufolge sagte ein deutscher Polizeisprecher: "Es ist kein Problem für Fans, auf der Straße Cannabis zu rauchen. Wenn wir feststellen, dass eine Gruppe von Fans Cannabis raucht und eine andere Gruppe von Fans Alkohol trinkt und aggressiv wird, werden wir natürlich bei denjenigen einschreiten, die Alkohol trinken."

Der Bericht zitiert auch Stephan Knipp, den Polizeisprecher der Stadt Gelsenkirchen in Nordrhein-Westfalen, der in einem Interview gesagt haben soll, dass Alkoholkonsum aggressiver machen könne, Cannabisrauchen aber beruhige."

Sicherheit der Fans werde gewährleistet "unabhängig von der berauschenden Substanz"

Ein Sprecher der Gelsenkirchener Polizei sagte gegenüber TheLocal.de, dass der Bericht "unwahr" sei und fügte hinzu, dass sie "die Sicherheit der Fans während der Fußball-Europameisterschaft gewährleisten und auf aggressive Gruppen und Unruhestifter reagieren würden, unabhängig von der berauschenden Substanz."

"Wir ermutigen Fußballfans nicht ausdrücklich zum Kiffen", so der Sprecher weiter.

Der Konsum von Cannabis ist in Deutschland seit dem 1. April 2024 mit gewissen Einschränkungen gesetzlich erlaubt.

In Deutschland darf man bis zu 25 Gramm Cannabis an öffentlichen Orten besitzen und bis zu drei Töpfe Cannabis in der eigenen Wohnung anbauen.

Bislang haben mehr als 50 Länder die medizinische Verwendung von Cannabis zugelassen. In der Türkei wurde 2016 Sativex, ein Medikament auf Cannabisbasis, insbesondere für Krebspatienten legalisiert.

Die Nationalmannschaften von 24 Ländern nehmen an der EM 2024 teil. Das Turnier startete am vergangenen Freitag in München. Am gleichen Wochenende fand in Berlin eine Hanfmesse statt.

Zum ersten Mal jemals fand die Fußball-Europameisterschaft 1960 in Frankreich statt. Die diesjährige EM ist die siebzehnte dieser Art.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Angela Merkel wird 70: Wie beliebt ist die Ex-Kanzlerin noch?

NATO-Ukraine Kommando in Wiesbaden: Russland droht mit militärischer Vergeltung

EM-Halbfinale: Spanien setzt sich gegen Frankreich durch