Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Mehr als Tim und Struppi: Ausstellung über Comiczeichner Hergé

euronews_icons_loading
Mehr als Tim und Struppi: Ausstellung über Comiczeichner Hergé
Copyright  "Hergé" - Calouste Gulbenkian
Von Euronews

Belgischer Comic-Kult in Lissabon. Zum ersten Mal ist Kunst des berühmten Zeichners Georges Prosper Remi alias Hergé in der portugiesischen Hauptstadt zu sehen.

Hergé wurde vor allem mit seinen Comics zu Tim und Struppi berühmt. Die Abenteuer des Reporters Tim und seinem Hund Struppi, im Original "Les Aventures de Tintin" eroberten ab 1929 die ganze Welt.

Die Ausstellung in Lissabon präsentiert nun Schätze des im belgischen Louvain-la-Neuve beheimateten Hergé-Museums und zeigt neben Comics auch Werbung und Modedesign.

Besucher werden "wachgerüttelt"

"Es ist es überraschend, andere Figuren zu sehen, weil wir alle so besessen sind von Tintin. Plötzlich werden wir mit anderen Geschichten konfrontiert. Aber es ist gut, die Besucher der Ausstellung wachzurütteln", sagt Nick Rodwell, Verwalter bei Moulinsart.

"Es wird die Leute überraschen, denn die meisten sind bei Tintin geblieben und konnten sich nicht vorstellen, dass Hergé mit noch viel mehr in Verbindung gebracht wird. Doch er war so produktiv und suchte immer weitere Wege, die er einschlagen konnte. Er brauchte die Inspiration, und er ging in die Werbung."

Vielfältiger Künstler Hergé

Im Museum werden also die verschiedenen Facetten des Comiczeichners beleuchtet, der sich auch der bildenden Kunst widmete. Mit seinem ganz eigenen Stil galt Hergé als ein erzählerisches Talent. So schrieb der Belgier beispielsweise Romane in Comic-Bildern.

Die Ausstellung zeigt die verschiedenen Phasen des Künstlers, von Schwarz-Weiß-Zeichnungen bis hin zu bunten Abenteuern. Hergé, dessen Pseudonym aus seinen Initialen RG besteht, starb 1983 im Alter von 76 Jahren. Bis zum 10. Januar 2022 kann man ihn in Lissabon wieder erleben.