EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Totenwache im Planetarium für Rita Lee in Sao Paulo

Ein Mann hält ein Plakat mit dem Abbild Rita Lees in die Kamera in Sao Paulo, Brasilien.
Ein Mann hält ein Plakat mit dem Abbild Rita Lees in die Kamera in Sao Paulo, Brasilien. Copyright Andre Penner/AP
Copyright Andre Penner/AP
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die berühmte Musikerin hatte sich gewünscht, dass ihre Fans von ihr im Planetarium Abschied nehmen können - ein Ort, der ihr viel bedeutete.

WERBUNG

In Sao Paulo haben sich tausende Menschen versammelt, um sich von der zu Beginn der Woche verstorbenen brasilianischen Musikerin Rita Lee zu verabschieden. Auf Lees Wunsch hin wurde im Planetarium von Sao Paulo eine Totenwache abgehalten.

In der Schlange, um ins Planetaium zu gelangen, stimmten Menschen immmer wieder in Lieder Lees ein, einige brachten auch Schallplatten oder andere Memorabilia an Rita Lee.

Die Fans verabschiedeten sich am Sarg der 75 Jahre alten Sängerin und Komponistin, darunter auch viele junge Menschen.

Rita Lee wurde in den 1960er Jahren mit der legendären Band Os Mutantes berühmt. Ihre Musik galt als rebellisch, mit Liedern über Sex, Liebe und Freiheit.

Rita Lee hinterließ mit ihrer Frivolität, ihrer Kreativität und ihren Kompositionen, die Botschaften enthielten, die dazu beitrugen, der brasilianischen Gesellschaft den Feminismus näher zu bringen, einen bleibenden Eindruck. Sie war die Autorin von Hits wie "Ovelha Negra", "Mania de Você" und "Now Only Missing You".

In ihrer fast 6 Jahrzehnte andauernden Karriere nahm sie mehr als 20 Alben auf.

Rita Lee starb am 8. Mai 2023. Der Grund ihres Todes wurde nicht bekannt, sie war allerdings vor 2 Jahren mit Lungenkrebs diagnostiziert worden. Für Aufsehen hatte gesorgt dass Lee ihren Krebs auf den Namen "Jair" taufte, abgeleitet vom Namen des ehemaligen brasilianischen Präsidenten, dem Hardliner Jair Bolsonaro.

Präsident Lula sagte, sie sei "einer der größten und brillantesten Namen in der brasilianischen Musik" und ihrer Zeit voraus gewesen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Zu viel Feuer und viel zu laut? Ärger mit Rammstein in Dresden

Nemo aus der Schweiz hat den ESC gewonnen - ist The Code auch der Sieger der Streaming-Schlacht?

Jean-Michel Jarre liefert spektakuläre Lichtshow in Bratislava