EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Skiplagging: Billiger fliegen, aber mit Risiko - was steckt dahinter?

Skiplagging ist bei Reisenden, die auf der Suche nach einem günstigen Tarif sind, immer beliebter geworden.
Skiplagging ist bei Reisenden, die auf der Suche nach einem günstigen Tarif sind, immer beliebter geworden. Copyright Unsplash
Copyright Unsplash
Von Rosie Frost
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Dieser Artikel wurde im Original veröffentlicht auf Englisch

Mit Skiplagging können Sie zwar Geld sparen, aber dieser Buchungstrick birgt auch einige Risiken und Nachteile.

WERBUNG

Die Preise für Flugtickets haben in diesem Jahr ein Allzeithoch erreicht. Da die Kosten in die Höhe schießen, suchen Passagiere verzweifelt nach günstigeren Flügen.

Einige Methoden sind jedoch riskanter als andere - wie das "Skiplagging". Diese auch als "Hidden City" oder "Throwaway Ticketing" bekannte Praxis hat in den letzten Jahren an Beliebtheit gewonnen.

Beim Billigflugticket-Hack kauft man ein billigeres Ticket mit einer Zwischenlandung in der Stadt, in die man reisen möchte, und nimmt den zweiten Flug dann nicht mehr wahr.

Es gibt eine Reihe von Nachteilen, und Sie werden sich bei der Fluggesellschaft, mit der Sie fliegen, wahrscheinlich nicht beliebt machen, wenn Sie beim "Skiplagging" erwischt werden.

Wie funktioniert das genau und was sind die Nachteile?

Wie funktioniert Skiplagging?

Skiplagging bedeutet, dass Sie einen Umsteigeflug buchen, der weniger kostet als ein Direktflug, und dann den Anschlussflug nicht nehmen. Auf diese Weise können Sie einen Nonstop-Flug finden, ohne den höheren Preis zu zahlen, der oft mit diesen Tickets verbunden ist.

Nehmen wir zum Beispiel an, Sie möchten von Genf nach Madrid fliegen. Mit einem Ticket nach Culleredo und einem Zwischenstopp in der spanischen Hauptstadt könnten Sie rund 20 Prozent sparen. Sie würden nicht nach Culleredo weiterreisen und stattdessen den Flughafen in Madrid verlassen, ohne die zweite Hälfte Ihres Tickets zu nutzen.

Canva
Gepäck aufgeben ist bei einem Skiplagging-Ticket nicht möglichCanva

Auch auf längeren Strecken können Sie Geld sparen. Mit einem Last-Minute-Ticket von Birmingham (Vereinigtes Königreich) nach New York (USA) könnten Sie rund 100 € sparen.

Es ist nicht einfach, solche Tarife auf eigene Faust zu finden, auch wenn es mit Preisvergleichsseiten wie Kayak oder sogar Google Flights möglich ist. Die 2013 gegründete Website Skiplagged wurde speziell für die Suche nach solchen versteckten Stadttarifen eingerichtet.

Auf der Homepage heißt es: "Unsere Flüge sind so billig, dass United (Airlines) uns verklagt hat... aber wir haben gewonnen", was einen kleinen Hinweis darauf gibt, was die Fluggesellschaften von dieser Praxis halten.

Was sind die Nachteile von versteckten City-Tickets?

Trotz der günstigen Tarife gibt es einige Nachteile beim Skiplagging - zum Beispiel, dass Sie Ihr Gepäck nicht aufgeben können.

Ihr Ticket gilt für den endgültigen Zielort der Reise, d. h. wenn Sie Ihr Gepäck aufgeben, landet es auch dort. Einige erfahrene Flug-Hacker empfehlen sogar, nur mit einem Rucksack zu reisen, da die Gefahr besteht, dass Sie auf einem stark frequentierten Flug aufgefordert werden, Ihr Gepäck aufzugeben. Lesen Sie diese Expertentipps, wie Sie nur mit Handgepäck reisen können.

Ein Hin- und Rückflugticket dürfte vermutlich nicht funktioneren. Die Fluggesellschaften werden Ihren Rückflug wahrscheinlich stornieren, wenn sie merken, was Sie getan haben.

"Reisende, die sich für einen Skiplag entscheiden, sollten immer ein One-Way-Ticket buchen, damit die Rückreise nicht flach fällt, wenn die Fluggesellschaft das Ticket storniert", warnt Edward Russell, Reporter bei den Branchenpublikationen Skift und Airlines Weekly.

Es besteht auch die Möglichkeit, dass die Stadt, die Sie anvisieren, nicht die ist, in der Sie landen. Flugpläne, Umleitungen und komplizierte Logistik der Airlines sind ein wesentlicher Bestandteil der Flugplanung.

WERBUNG

Das bedeutet, dass sich Ihr Umsteigeort ändern kann, so dass Sie ein Ticket für eine Stadt haben, die nicht einmal in der Nähe Ihres Wunschziels liegt.

Warum mögen die Fluggesellschaften kein Skiplagging?

"Die Fluggesellschaften richten ihre Preise nach dem Markt und dem Wettbewerb, nicht unbedingt nach der zurückgelegten Entfernung. Deshalb ist ein Kurztrip oft teurer als ein Langtrip", erklärt Russell.

Als Beispiel nennt er die Strecke von Tampa, Florida, nach Charlotte, North Carolina, in den USA. Obwohl Tampa wegen der vielen Billigfluglinien ein typischer Billigflugort ist, wird die Strecke nach Tampa von American Airlines dominiert.

"American [Airlines] kann also für Flüge zwischen Tampa und Charlotte so viel verlangen, wie sie wollen. Aber wenn ein Reisender z. B. zwischen Tampa und New York fliegt, hat er eine große Auswahl, so dass American [Airlines] wahrscheinlich die gleichen Preise wie für die Strecke Tampa-New York verlangt, selbst wenn die Route einen Zwischenstopp in Charlotte beinhaltet."

WERBUNG

"Kurz gesagt, der Wettbewerb auf dem Markt diktiert die Flugpreise mehr als die Entfernung oder irgendein anderer Faktor", schließt Russell.

Ein leerer Sitzplatz ist auch einer, der an einen anderen zahlenden Passagier hätte verkauft werden können. Die Fluggesellschaften behaupten, dass sie dadurch Geld verlieren, wenn die Passagiere nicht bis zu ihrem endgültigen Ziel weiterfliegen.

Canva
Praktisch alle Fluggesellschaften verbieten in ihren Beförderungsbestimmungen das Skiplagging.Canva

Praktisch alle Fluggesellschaften verbieten in ihren Beförderungsbestimmungen ausdrücklich das "Skiplagging", wobei die Konsequenzen bei Verstößen unterschiedlich ausfallen.

Das kann von der Streichung von Treuevorteilen wie Punkten, die man durch Flüge gesammelt hat, bis hin zum Verbot, jemals wieder mit einer bestimmten Fluggesellschaft zu reisen, oder sogar zu Gerichtsverfahren führen.

WERBUNG

Im Juli dieses Jahres versuchte ein Teenager in den USA, diesen Hack zu nutzen, um von Gainesville in Florida nach New York zu fliegen, mit einem Zwischenstopp in Charlotte, North Carolina - seinem eigentlichen Zielort. American Airlines fand jedoch heraus, was er vorhatte, und er wurde von einem Flugbegleiter zur Seite genommen.

Nachdem der Teenager schließlich zugab, dass er nicht die Absicht hatte, nach New York weiterzureisen, stornierte ein Vertreter der Fluggesellschaft sein Ticket.

Lokalen Medienberichten zufolge wurde der Flug über die Website von Skiplagged gebucht. Der Vater des Teenagers sagte, dass er die Website "in den letzten fünf bis acht Jahren fast ausschließlich" für die Buchung von Reisen genutzt habe.

Ist Skiplagging legal?

Da die Fluggesellschaften diese Praxis so sehr ablehnen, fragen Sie sich vielleicht, ob es legal ist, den Flughafen am Zielort der Zwischenlandung zu verlassen. Die Antwort lautet im Großen und Ganzen ja, aber das bedeutet nicht, dass es ohne Konsequenzen bleibt.

WERBUNG

"Die Fluggesellschaften raten zwar von dieser Praxis ab und verbieten sie in ihren Beförderungsverträgen, aber sie verstößt selten gegen das Gesetz", erklärt Russell.

Sie müssen jedoch sicherstellen, dass Sie über die richtigen Visa und Einreisebestimmungen für das Land verfügen, das Sie besuchen möchten, genau wie bei einem Direktflug.

Canva
Skiplagging ist technisch gesehen nicht illegal, kann aber schwerwiegende Folgen haben.Canva

Es hat Fälle gegeben, in denen Fluggesellschaften Passagiere verklagt haben, aber laut Russell sind diese selten.

Im Jahr 2019 versuchte Lufthansa, einen Passagier zu verklagen, weil er einen versteckten City-Tarif gebucht hatte. Sie verlangte mehr als 2.000 Euro für die Kosten eines Multi-City-Flugs anstelle eines Hin- und Rückflugtickets. Lufthansa verlor zunächst vor dem Amtsgericht Köln, legte aber Berufung ein, nur um sich schließlich unerwartet aus dem Verfahren zurückzuziehen.

WERBUNG

"Reisende sollten sich mehr Sorgen machen, dass sie möglicherweise von einer Fluggesellschaft ausgeschlossen werden - was die Fluggesellschaften tun können - als dass sie strafrechtlich belangt werden", fügt Russell hinzu.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Wird die EU Handgepäckgebühren der Fluggesellschaften verbieten?

Schluss mit Superbillig: Ryanair will Zehn-Euro-Flüge streichen

Der Preis fürs Klima: 3 bis 17 € pro Flugticket in Deutschland