Das Ziel der Pilgerreise ist der Schrein in Karbala.

Größte Versammlung der Welt: Pilgerfahrt al-Arba'in in Karbala

Millionen von schiitischen Muslimen versammeln sich jedes Jahr in der irakischen Stadt Karbala zur schiitischen Pilgerfahrt al-Arba'in. Sie gilt als die größte jährliche Versammlung der Welt.

Millionen von schiitischen Muslimen versammeln sich jedes Jahr in der irakischen Stadt Karbala zur schiitischen Pilgerfahrt al-Arba'in. Sie gilt als die größte jährliche Versammlung der Welt.

Pilger kommen nicht nur aus ganz Irak, sondern auch aus Iran und den Golfstaaten. Viele von ihnen nehmen die komplette Reise bis nach Karbala zu Fuß auf sich.

Al-Arba'in markiert den vierzigsten Tag nach Aschura, dem Fest zum Märtyrertod Hussains, einem Enkel des Propheten Mohammed. Hussain starb im siebten Jahrhundert als Revolutionsführer in der Schlacht von Karbala.

Für schiitische Muslime ist die Erinnerung des Imams Hussain ein emotionales Ereignis. Viele der Gläubigen trauern um seinen Tod.

Einige der Gläubigen geißeln sich als Teil der religiösen Zeremonie, die in Karbala stattfindet, selbst. Der Imam Hussain liegt in der irakischen Stadt begraben.

Freiwillige errichten temporäre Lager entlang der Route zum Schrein in Karbala, um die Besucher:innen mit Lebensmitteln zu versorgen.

Der Höhepunkt der Pilgerreise findet am 6. September statt.