EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Erdgasstreit: Türkische Marine drängt italienisches Schiff vor Zypern ab

Erdgasstreit: Türkische Marine drängt italienisches Schiff vor Zypern ab
Copyright 
Von euronews.net redaction euronews.net mit dpa, Reuters
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Erfolg für die Türkei im Streit um Erdgasforschungen vor Zypern: Ein Bohrschiff des italienischen Energiekonzerns ENI hat seine Position in der Nähe des Gebiets verlassen.

WERBUNG

Erfolg für die Türkei im Streit um Erdgasforschungen vor Zypern: Ein Bohrschiff des italienischen Energiekonzerns ENI hat seine Position in der Nähe des Gebiets verlassen.

Zuvor hatte die türkische Marine die "Saipem 12.000" zwei Wochen lang daran gehindert, Bohrungen nach Erdgas zu starten.

Vor Zypern liegen riesige Erdgasvorkommen, verschiedene Konzerne wollen diese nutzen. Ein Teil der Felder wird sowohl von Zypern als auch von der Türkei beansprucht.

Ankara argumentiert, Bohrungen ohne Zustimmung der türkischen Zyprer würde deren Rechte verletzen.

Zypern will nun die weitere Annäherung der Türkei an die EU blockieren. Außerdem kündigte Nikosia an, trotz des türkischen Widerstands weiter nach Gas suchen zu wollen.

Auch die EU hatte die Türkei für die Blockade kritisiert.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Macron warnt Türkei im Streit um Erdgas vor Zypern

Spannungen zwischen der Türkei und Zypern

Mitsotakis in Ankara: "Positive Agenda" zwischen der Türkei und Griechenland