Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

Wie Küblböck? Brite (20) auf Kreuzfahrtsschiff vermisst

Wie Küblböck? Brite (20) auf Kreuzfahrtsschiff vermisst
Copyright
Wikipedia/Kees Torn
Schriftgrösse Aa Aa

Unwillkürlich erinnern sich jetzt viele an den deutschen Sänger Daniel Küblböck (33), der sich im Sommer von einem Kreuzfahrtsschiff in den Tod gestürzt hatte.

An Weihnachten ist der junge Brite Arron Hough von der "Harmony of the Seas", einem Kreuzfahrtsschiff der Royal Caribbean's, verschwunden. Er war dort als Entertainer engagiert.

Die "Harmony of the Seas" - eines der größten Kreuzfahrtsschiffe der Welt - befand sich gerade 430 Kilometer von Aguadilla in Puerto Rico entfernt. Auf der Suche nach Arron Hough wurden auch ein Flugzeug sowie ein Schiff der US-Küstenwache eingesetzt.

In der Mitteilung der US-Küstenwache heißt es, der junge Brite sei von Bord gestürzt.

Die Kreuzfahrt war am 23. Dezember 2018 in Florida gestartet, der Trip dauert eine Woche und führt nach Puerto Rico, Sint Maarten und Haiti.

"Geschockt und traurig"

Die Künstleragentur des jungen Briten verbreitet die Nachricht auf Twitter. Man sei geschockt und traurig. Die Anteilnahme gelte den Freunden und der Familie von Arron Hough, und man hoffe, dass er bald gefunden werde.

Auch die Urdang Academy, eine Schule für Tanz und Musical in London, schreibt:

"Wir alle beten für Arron Hough und seine Familie."

Und teilt einen Artikel aus dem "Miami Herald"

Kryptische Nachricht auf Twitter

In den sozialen Medien hatte Arron Hough zuletzt eine etwas kryptische Nachricht gepostet. Er schrieb auf Twitter:

"Beneath the water is beauty... Always look beneath the surface before you decided on things,"

"Unter dem Wasse ist Schönheit... Schau immer unter die Oberfläche, bevor Du etwas entscheidest."

Danach hatte er aber am 23. Dezember noch ein Tanz-Video auf Twitter gestellt.

Wenn Sie selbst deprimiert sind, können Sie sich in Deutschland per Chat, Mail oder telefonisch kostenlos und anonym unter 0800/111 0 111 beraten lassen. __Ein muslimisches Beratungstelefon gibt es rund um die Uhr unter 030 - 44 3509 821 (oder wenn nicht in Deutschland: 0049 - 30 / 44 35 09 821). In Österreich können Sie sich unter der Telefonnummer 142 beraten lassen oder im Internet. In der Schweiz hilft die Dargebotene Hand im Internet und unter der Telefonnummer 143.