EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Ruhani lässt Außenmnister Sarif nicht gehen

Ruhani lässt Außenmnister Sarif nicht gehen
Copyright 
Von Euronews mit dpa, Reuters
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Im Iran hat Präsident Ruhani das Rücktrittsgesuch von Außenmnister Sarif formell abgelehnt. Grund für den Rückzug war nach offiziellen Angaben eine nicht erfolgte Einladung. Dies sei ein protokollarischer Fehler gewesen. Inzwischen ist Sarif zurück im Amt.

WERBUNG

Nach der Rücktrittsankündigung des iranischen Außenministers Mohammed Dschawad Sarif hat Präsident Hassan Ruhani das Rücktrittsgesuch formal abgelehnt. In einem Schreiben forderte Ruhani Sarif auf, die Arbeit wieder aufzunehmen. Ein Rücktritt sei nicht im Interesse des Landes.

Auslöser für den Rückzug war nach offiziellen Angaben, dass Sarif zu einem Treffen zwischen Ruhani und dem syrischen Präsidenten Baschar al-Assad nicht eingeladen wurde. Dabei habe es sich aber nur um einen protokollarischen Fehler gehandelt haben.

Beobachter vermuten, dass Ruhani das Rücktrittsgesuch ablehnte, weil für den erfahrenen Diplomaten kein gleichwertiger Ersatz zur Verfügung steht.

Inzwischen ist Sarif zurück im Amt. Er nahm am Mittwoch zusammen mit Ruhani an einem Treffen mit dem armenischen Ministerpräsidenten Niko Paschinjan im Präsidentenamt in Teheran teil.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Irans Außenminister Mohammed Dschawad Sarif kündigt Rücktritt an

Sarif im Euronews-Interview: "US-Waffenfunde bei IS-Miliz"

Der oberste Führer Irans hält Beerdigungszeremonie für Raisi ab