Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

"Deutsches Kulturgut": Die Currywurst feiert 70. Geburtstag

Currywürste und Brötchen
Currywürste und Brötchen -
Copyright
Reuters
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die Currywurst feiert Geburtstag. 70 Jahre lang gibt es das Gericht inzwischen. Am 4. September 1949, so geht die weithin akzeptierte Legende, mischte die Berliner Gastronomin Herta Heuwer zum ersten Mal die Sauce an, die Geschichte schreiben sollte.

Der Imbiss-Besitzer Georg Bier: "Die Currywurst ist Teil deutschen Kulturguts geworden, in ganz Deutschland ist sie vertreten, und das ist eine Erfolgsgeschichte, die ich toll finde."

"Das ist eine Erfolgsgeschichte, die ich toll finde."
Georg Bier
Imbiss-Besitzer

Begonnen hat diese Erfolgsgeschichte in Herta Heuwers Imbiss in Charlottenburg, heute hängt hier eine Gedenktafel.

Reuters
Currywurst an ausgebackenen Kartoffel-BâtonnetsReuters

Auch andere haben über die Zeit für sich beansprucht, die Currywurst kreiert zu haben, doch Heuwer gilt allgemein als die wahre Erfinderin.

1960 gelangte ihre Wurst vom Westen auch in den Osten. Konnopke’s Imbiß im Prenzlauer Berg soll sie als erster DDR-Stand angeboten haben. Die Wende haben Wurst und Konnopke's bestens überstanden.

Das ist ein Produkt, das auch in Zukunft bestehen wird.
Dagmar Konnopke
Berliner Gastronomin

Standbesitzerin Dagmar Konnopke: "Wir freuen uns, dass auch nach 70 Jahren die Nachfrage ungebrochen ist. Ich denke, das ist ein Produkt, das auch weiter in der Zukunft bestehen wird, ganz klar, die Nachfrage wird's immer geben. Viele Generationen kennen des seit Kindheit an, und kommen als Erwachsene oder im fortgeschrittenen Alter immer noch gerne zu uns."