Eilmeldung
This content is not available in your region

Neue Coronavirus-Fälle in der Schweiz bestätigt

Neue Coronavirus-Fälle in der Schweiz bestätigt
Copyright  Fabrice COFFRINI / AFP
Schriftgrösse Aa Aa

In der Schweiz gibt weitere bestätigten Fall von Covid-19. Zwei Patienten in Graubünden haben sich infiziert. "Die Personen zeigen Symptome sind jedoch in guter gesundheitlicher Verfassung, vorsorglich hospitalisiert und gut betreut", heißt es in einer offiziellen Mitteilung.

Ein 28 Jahre alter Informatiker aus Genf hat sich laut Medienberichten in Mailand infiziert. Die Stadt am Genfer See ist auch der Sitz der Weltgesundheitsorganisation WHO.

Der erste Fall war der eines 70 Jahre alten Mannes im Tessin.

An diesem Donnerstag wurde auch die Genfer Uhrenmesse "Watches and Wonders", die vom 25. bis 29. April hätte stattfinden sollen, abgesagt. Der Genfer Autosalon soll aber vom 5. bis zum 15. März stattfinden.

In Österreich gibt es zwei bestätigte Covid-19-PatientInnen. Eine ist eine Italienerin, die Angestellte eines Hotels in Innsbruck, der zweite Fall ist ihr Freund. Allerdings wurde in dieser Woche schon eine Schule in Wien evakuiert - doch der Verdacht, dass eine Lehrerin sich in Italien mit dem Coronavirus angesteckt haben könnte, bestätigte sich nicht.

In Deutschland wurden zuletzt Fälle in Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz gemeldet. In Heinzberg in NRW wurden Schulen und andere Einrichtungen geschlossen, weil dort auch eine Kindergärtnerin mit dem Virus infiziert ist.