Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Irland: Neue App warnt Kapitäne und schützt Wale

euronews_icons_loading
Vor der Südküste Irlands befinden sich viel befahrene Schifffahrtswege - und Wale, die von den Schiffen gestört werden.
Vor der Südküste Irlands befinden sich viel befahrene Schifffahrtswege - und Wale, die von den Schiffen gestört werden.   -   Copyright  Screenshot -BALTIMORE WILDLIFE TOURS-
Schriftgrösse Aa Aa

Vor der Südküste Irlands befinden viel befahrene Schifffahrtswege. Die Gewässer sind aber auch Heimat für eine Vielzahl von Walen, darunter Finn- und Buckelwale im Sommer. Schiffskollisionen sind eine Gefahr für die Walpopulationen.

Jetzt könnte ein neues Frühwarnsystem helfen. Dafür wurde neun Kilometer vor der Küste der Grafschaft Cork eine Boje mit einem intelligenten Hydrophon ausgestattet, das die Meeressäuger in Echtzeit abhören kann.

Emer Keaveney, Meeresbiologin von ORCAIreland, erklärt: "Was wir hoffen, dass wir die akustischen Signale und die Echtzeit-Informationen in die App einbinden können. Dann können die Seeleute benachrichtigt werden, dass sich ein potenzieller Wal in der Nähe befindet. Sie können dann ihre Geschwindigkeit drosseln, das schränkt die Lärmbelästigung ein und verringert das Risiko einer Kollision."

Darüber hinaus soll das System darauf traininert werden, künftig auch die Walgesänge der verschiedenen Arten identifizieren zu zuordnen zu können.

Abgesehen von dem wissenschaftlichen Nutzen, hoffen die Forscher, die Öffentlichkeit für den Schutz der Wale zu sensibilisieren.