Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Covid-19-Strafen: 5 Jahre Gefängnis bei Heimreise aus Hochrisikogebiet

Am Flughafen Sydney ARCHIV
Am Flughafen Sydney ARCHIV   -   Copyright  Rick Rycroft/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

In Australien sind die Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus besonders extrem. Oft wurden bei wenigen oder nur einer Neuinfektion harte lokale Lockdowns verhängt. Am Montag tritt ein noch strikteres Einreiseverbot aus Indien in Kraft. Medien wie 9News berichten, dass Gesundheitsminister Greg Hunt Geldstrafen von 66.000 Dollar (etwa 44.000 Euro) und Gefängnisstrafen von bis zu 5 Jahren bei Zuwiderhandeln angekündigt hat.

Auch in Europa wird die in Indien entdeckte Variante des Coronavirus B.1.617 mit Sorge beobachtet.

Die australischen Cricketspieler Adam Zampa und Kane Richardson waren am Mittwoch mit einem Flug aus Indien über Katar nach Hause geflogen sind, als es bereits verboten war, aus Indien einzureisen. Regierungschef Scott Morrison sprach von einem "Schlupfloch", das jetzt geschlossen werde. Eigentlich waren Flüge aus Indien über Doha, Dubai, Singapur und Kuala Lumpur schon zuvor gestoppt worden.

Die beiden Sportler sind jetzt 14 Tage lang in einem Quarantäne-Hotel untergebracht und werden regelmässig auf eine mögliche Infektion mit SARS-CoV-2 getestet.

Es gibt aber auch Kritik, weil etwa 9.000 australische Bürgerinnen und Bürger in Indien festsitzen und nicht heimreisen dürfen. Gesundheitsminister Hunt hatte die Geld- und Gefängnisstrafen auch mit einer zu hohen Zahl von möglichen Einreisenden aus dem Hochrisikogebiet begründet, für die das geltende System der Hotel-Quarantäne nicht zu bewältigen sei.

Der Stopp der Flüge aus Indien nach Australien gilt vorerst bis zum 15. Mai.

The Sydney Morning Herald berichtet auch von Australiern, die gerne nach Indien reisen würden, um ihren dort an Covid-19 erkrankten Angehörigen zum Beispiel beim Beschaffen von Sauerstoff zu helfen. Doch auch das ist derzeit in Australien nicht erlaubt.

In Indien wurden am 1. Mai innerhalb von 24 Stunden offiziell mehr als 400.000 Neuinfektionen sowie 3.523 neue Todesfälle durch Covid-19 gemeldet. Die tatsächlichen Zahlen liegen wahrscheinlich viel höher.

Weitere Quellen • 9News, Sydney Morning Herald