Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

"Morgen ist auch noch ein Tag" - Estnische Präsidentenwahl verschoben

Access to the comments Kommentare
Von Euronews mit AP, dpa
euronews_icons_loading
Das estnische Parlament an diesem Montag
Das estnische Parlament an diesem Montag   -   Copyright  EEERR
Schriftgrösse Aa Aa

In Estland muss das Parlament an diesem Dienstag erneut zusammenkommen. Bei der Präsidentenwahl, die durch geheime Abstimmung stattfand, bekam der einzige Kandidat nicht die erforderliche Mehrheit von zwei Dritteln der Stimmen.

Wissenschaftler Alar Kairs, der für die Regierungskoalition antritt, erhielt 63 statt der notwendigen 68 Stimmen. Im Parlament sind 101 Abgeordnete vertreten. 16 von ihnen gaben leere, also ungültige Wahlzette´l ab.

IIm Hauptberuf ist Kairs Direktor des Estnischen Nationalmuseums. Die Regierungskoalition ist mit 59 Abgeordneten im Parlament vertreten. Sie besteht aus der liberalen Reformpartei und der linken Zentrumspartei. Regierungschefin Kaja Kallas kündigte an, an Kairs als Kandidaten festzuhalten. Sie sagte: "Morgen ist auch noch ein Tag". Auf die zweite kann am Dienstag auch noch eine dritte Abstimmung erfolgen.