Kommunalwahlen im Kosovo

Kommunalwahlen im Kosovo
Copyright Visar Kryeziu/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved.
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Trotz eines erdrutschartigen Sieges im Februar steht Ministerpräsident Albin Kurti vor schwierigen Aufgaben

WERBUNG

Im Kosovo finden Kommunalwahlen statt. Es ist ein wichtiger Test für die regierende Partei von Ministerpräsident Albin Kurti. Trotz eines erdrutschartigen Sieges im Februar steht Kurti vor schwierigen Aufgaben.

Die EU verweigert dem Balkanstaat eine konkrete zeitliche Perspektive für den Beitritt und eine Reihe von Zwischenfällen im überwiegend von Serben bewohnten Nordkosovo sorgt für Spannungen.

"Heute werden die Bürger entscheiden, wer regieren wird. Ich ermutige alle Menschen, unabhängig von ihrer Herkunft, ihrem Besitz und ihrem Reichtum, diesen Moment der Gleichheit zu nutzen. Nehmen sie diese Chance wahr".

Mehr als 1,8 Millionen Einwohner im Kosovo sind wahlberechtigt. Goran Rakic ist ein ethnischer Serbe und bekleidet in der Regierung das Amt des Ministers für Kommunen und Rückkehrer. Trotzdem kämpft das Land mit Problemen. Serbien will sich mit dem Verlust des heute fast ausschließlich von Albanern bewohnten Kosovos im Jahr 1999 nicht abfinden und erkennt die Unabhängigkeit nicht an.

Serbiens Ministerpräsident Vucic erhöhte zuletzt den Druck auf die unabhängige Republik Kosovo. Im Vormonat hatte er das Militär mit Artillerie und Panzern an die Kosovo-Grenze geschickt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Ausschreitungen: viele KFOR-Soldaten im Norden des Kosovo verletzt

"Serben gehorchen Belgrad" - Die Folgen der Lokalwahlen im Kosovo

Kommunalwahlen im Norden Kosovos: Serbische Bevölkerung will boykottieren