Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Dolomiti Superski öffnet die Pisten, 20 Orte in Südtirol im Teil-Lockdown

Access to the comments Kommentare
Von Manuela Scarpellini
euronews_icons_loading
Dolomiti Superski öffnet die Pisten, 20 Orte in Südtirol im Teil-Lockdown
Copyright  Luca Bruno/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved

Nach fast zwei Jahren öffnen einige italienische Skigebiete wieder. Einerseits hofft man, die Verluste aus zwei verlorenen Jahren wieder aufzuholen, andererseits steigen gerade in Südtirol die Infektionszahlen. Trotzdem kamen Skifahrer sogar aus Rom oder Kroatien zur Eröffnung der Saison.

Mir läuft es kalt den Rücken runter... Im März 2020 verließen wir die Pisteund gingen zurück nach Rom, weil alles abgeriegelt werden sollte. Fast zwei Jahre haben wir gewartet... wir freuen uns sehr.
Monica Meloni
Skitouristin

Um die Sicherheit der Skifahrer zu gewährleisten, hat Dolomoti Superski mit 16 Skigebieten und 1.200 Pistenkilometern einen Skipass eingeführt, der nur geimpften, genesenen oder frisch negativ getesteten Freizeitsportlern den Skispass erlaubt.

Das Wichtigste ist, dass wir tun, was wir können: uns impfen lassen, die Vorschriften einhalten, den Gesundheitspass mit seinen Möglichkeiten nutzen… so können wir die Saison vielleicht ohne Schließung hinbekommen. können. Aber wir wissen, dass es trotzdem so kommen könnte, und wenn, dann wird wahrscheinlich alle treffen.
Zeno Kastlunger
Dolomiti Superski

Die Daten des Gesundheitspasses werden beim Kauf überprüft. Dieses Vorgehen wurde von der italienischen Datenschutzbehörde genehmigt und erspart den Liftbetreibern die Überprüfung an den Liften. Außerdem gibt es in den offenen Sesselliften als auch den geschlossenen Kabinenbahnen die Maskenpflicht. Ein Sicherheitsabstand von einem Meter muss eingehalten werden.

Während Italien und Frankreich die ganze letzte Saison geschlossen blieben, waren die Lifte in Österreich für Einheimische geöffnet. Dieses Jahr setzen Frankreich und die Schweiz auf Maskenpflicht und Abstandsregeln, während Österreich nur geimpfte oder genesene auf die Pisten lässt. In Bayern verlangt müssen selbst geimpfte Skifahrer zusätzlich einen negativen Test vorlegen.

Südtirol hat die niedrigste Impfrate Italiens, und die Regierung der autonomen Provinz hat aktuell in 20 Orten Beschränkungen verhängt, damit der Skibetrieb und Wintertourismus überhaupt anlaufen können.