Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Ein Drittel der Deutschen will das 9-Euro-Ticket nicht nutzen

Access to the comments Kommentare
Von Katharina Sturm
euronews_icons_loading
Arichvbild: Bahnhof
Arichvbild: Bahnhof   -   Copyright  Peter Kneffel/AP

Ab dem 1. Juni will der Bund für drei Monate ein Neun-Euro-Ticket einführen, damit Deutsche häufiger mit dem öffentlichen Nahverkehr fahren. Die Mehrheit der Deutschen will das Angebot nutzen.

"Ich finde das schön, dass das mal eingeführt wird. Dass wir auch mal was von haben.", sagte eine Bewohnerin Bremens.

"Grundsätzlich finde ich das cool. Gerade weil ich auch Mutter von 4 Kindern bin, auch ein Teenager dabei - die freut sich dann schon etwas günstiger nach Berlin zu kommen beispielsweise. Ich habe aber mitgekriegt, dass das dann ja nur so Bummelzüge und sowas sind.", bemerkte eine weitere Bremerin.

Ralf Damde von der Deutschen Bahn warnt, dass es bereits jetzt Bahnstrecken gäbe, die so beliebt sind, dass die Züge oft überfüllt seien. In manchen Regionalzügen gäbe es schon jetzt eine Auslastung von fast 100 Prozent, sagt Damde. Er denkt, dass es durch das Neun-Euro-Ticket sicher zu Überlastungen kommen wird, die das System nicht so einfach ausgleichen könne.

Eine weitere Bewohnerin Bremens fände es "super, wenn es das einfach immer geben würde, weil dann vielleicht auch mehr Leute auf die Bahn umsteigen und nicht mit dem Auto fahren würden.".

Allerdings streiten sich Bund und Länder um die Finanzierung. Die Länder verlangen generell mehr Geld für den öffentlichen Schienennahverkehr. Zudem warnen sie, dass die Preise nach Auslaufen des 9-Euro-Tickets bei fehlender weiterer Unterstützung durch den Bund stark steigen könnten.

Laut einer Umfrage des britischen Markt- und Meinungsforschungsinstitut YouGov will ein Drittel der Menschen in Deutschland das 9-Euro-Ticket jedoch gar nicht nutzen. Nach den Ergebnissen der Umfrage des Instituts sei es auch eine Altersfrage, ob das Ticket genutzt wird oder nicht. 48 Prozent der 18 bis 24 - Jährigen würden das Ticket sicher nutzen, 26 Prozent nannten es wahrscheinlich. Dagegen sind es in der Gruppe der Menschen ab 55 Jahren nur 26 Prozent, die das Ticket sicher nutzen werden.

Ein weiteres Problem, das vor Verkauf des Tickets gelöst werden muss: die Entschädigung jener, die normalerweise eine viel teurere Monatskarte nutzen. Wer diesen Betrag letztendlich ausgleichen wird, ist aktuell noch unklar.