EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

120 Jahre Entente Cordiale: Frankreich und Großbritannien tauschen Wachen aus

Großbritannien und Frankreich haben 120 Jahre der "Entente Cordiale" gefeiert.
Großbritannien und Frankreich haben 120 Jahre der "Entente Cordiale" gefeiert. Copyright Aaron Chown/PA via AP
Copyright Aaron Chown/PA via AP
Von Diana Resnik mit AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Französische und britische Soldaten haben an einer Zeremonie zum 120. Jahrestag der Entente Cordiale teilgenommen. Die Feierlichkeit ist ein Zeichen der Solidarität zwischen den beiden Nationen und heute genauso aktuell wie zuvor, so Macron.

WERBUNG

Großbritannien und Frankreich haben 120 Jahre der "Entente Cordiale" gefeiert. Es ist ein diplomatisches Abkommen von 1904, das den Weg für die Zusammenarbeit der beiden Länder im Ersten und Zweiten Weltkrieg ebnete. 

Britische Soldaten nahmen an einer feierlichen Zeremonie vor dem Elysée-Palast teil. Der französische Armeechor sang die beiden Nationalhymnen "God Save the King" und "La Marseillaise".

Ein Zeichen der Solidarität zwischen den beiden Nationen

Gleichzeitig nahmen französische Soldaten an einer Zeremonie vor dem Buckingham Palace in London teil. Ein Zeichen der Solidarität zwischen Großbritannien und Frankreich inmitten des Krieges in der Ukraine. 

Der französische Präsident Emmanuel Macron nutzte den Anlass, um per Videokonferenz mit dem britischen Premierminister Rishi Sunak über die militärische Zusammenarbeit der beiden Länder zu sprechen.

In einer Videobotschaft, die Macron auf der Plattform X veröffentlichte, sagte er: "Unsere Entente Cordiale bleibt so aktuell wie zuvor."

"Angesichts des Wiederaufflammens des Krieges in Europa halten wir zusammen, um unsere Werte zu verteidigen und um die Ukraine zu unterstützen, die sich gegen den Aggressor wehrt."

Weitere Zeremonien geplant

Es war das erste Mal, dass ein Land, das nicht zum Commonwealth gehört, an einer Zeremonie des Wachwechsels teilnahm.

Großbritannien und Frankreich erklärten, die Feierlichkeiten am Montag seien Teil eines umfassenderen Programms, mit dem in diesem Jahr die historischen militärischen und diplomatischen Beziehungen zwischen den beiden Ländern gefeiert werden sollen. Dazu gehören auch große Veranstaltungen in der Normandie im Juni zum Gedenken an die alliierten Veteranen, die für die Befreiung Frankreichs von der Besatzung der Nazis im Zweiten Weltkrieg gekämpft haben.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Großbritannien will Verteidigungsausgaben auf 2,5 Prozent des BIP erhöhen

Auch am Elysée-Jahrestag: Panzerfrage überschattet deutsch-französische Gespräche

Die letzte Reise der Königin