Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Flughäfen mit Solarpaneelen könnten 100.000 Haushalte mit Strom versorgen

Flugzeug überfliegt ein Feld mit Solaranlagen
Flugzeug überfliegt ein Feld mit Solaranlagen   -   Copyright  Canva
Von Sabrina Fearon Melville
Schriftgrösse Aa Aa

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Flughäfen das Potenzial haben, mehr als 100.000 Haushalte mit Strom zu versorgen, wenn sie große Solarpaneele auf ihren Dächern anbringen würden.

Forscher der RMIT University in Australien fanden heraus, dass Solarpaneele auf Wohnhäusern nicht annähernd so viel Energie erzeugen wie Paneele auf großen Gebäuden wie Flughäfen.

Die Hoffnung ist, dass das Land mit Hilfe von Solarpaneelen auf Flughafendächern viel schneller eine emissionsfreie Wirtschaft erreichen kann.

Einer der Forscher, Dr. Chayn Sun, erklärt, dass der Einsatz von Solarpaneelen auf Flughäfen-Dächern das Potenzial hat, Australiens Sonneneinstrahlung optimal zu nutzen.

"Australien hat eine so hohe Sonneneinstrahlung, dass jeder Flughafen im Land davon profitieren würde, wenn die richtige Art von Sonnenkollektoren installiert wäre. Das Gleiche könnte für viele Flughäfen und große Gebäude auf der ganzen Welt gelten."

Durch die Anbringung von Solarmodulen auf nur 21 der staatlichen Flughäfen in Australien könnte die 10-fache Menge an Energie erzeugt werden, als die derzeitige Leistung von 17.000 privaten Solarmodulen in Bendigo, Victoria, South Australia.

Allein der Flughafen Perth hat genug Platz auf seinem Dach, um die doppelte Menge an Solarenergie zu produzieren, die in Bendigo genutzt wird.

Das Forscher-Team hat herausgefunden, dass dieses neue Projekt das Potenzial hat, den Ausstoß von Treibhausgasen um 152 Kilotonnen pro Jahr zu reduzieren, was dem Wegfall von 71.000 Autos von der Straße entspricht.

Mehr Solarmodule bedeuten natürlich auch weniger Kohleverbrennung im Land. Dr. Sun behauptet, dass etwa "63 Kilotonnen Kohle" pro Jahr nicht genutzt würden, sollte sich Australien dazu entschließen, seine Energie vollständig auf Solarenergie umzustellen.

Insgesamt stellten die Forscher fest, dass es genügend Spielraum für Australiens zukünftige Umwelt- und Energiepolitik gibt, wenn Solarpaneele auf Flughäfen und anderen großen Gebäuden mitgedacht werden.

Canva
Flugzeug überfliegt ein Feld mit SolaranlagenCanva

Welche Rolle spielen Flughäfen in der Klimakrise?

Flughäfen gelten aufgrund ihrer hohen Emissionen, Lärmprobleme, des Flächenbedarfs und des insgesamt hohen Energieverbrauchs als ein brisantes Umweltthema.

Die Emissionen von Flugzeugen sowohl am Boden als auch in der Luft führen zu steigenden Schadstoffwerten, die die allgemeine Luftqualität, das Klima und die Ozonschicht beeinflussen.

Welche Länder nutzen Solaranlagen auf ihren Flughäfen?

Der Flughafen Melbourne, Australien, beherbergt die größte Solarfarm des Landes, mit einer Fläche, die etwa der Größe von 26 Fußballfeldern entspricht. Derzeit gleicht die Anlage nur 15 bis 20 Prozent des Energieverbrauchs des Flughafens pro Jahr aus.

Cochin International Airport, Indien: Im August 2015 nahm der internationale Flughafen Cochin, Indien, seinen Betrieb auf und deckte seinen Energiebedarf mit Solarenergie, wobei über 46.000 Paneele für 7,29 Millionen Euro installiert wurden. Es wird erwartet, dass er innerhalb von 25 Jahren nach seiner Fertigstellung 300.000 Tonnen CO2 einsparen wird.

Edmonton International Airport, Kanada: 2020 will Edmonton den weltweit größten Flughafen-Solarpark mit über 300.000 Paneelen bauen, der Energie nicht nur für den Betrieb des Flughafens, sondern auch 27.000 bis 28.000 Haushalte in der Umgebung liefern soll. Obwohl der Bau nicht vor 2022 beginnen soll, hofft der Edmonton International Airport, dass seine zukünftige Solarfarm jährlich 106.000 Tonnen CO2 ausgleichen wird.