Ein bunt geschmückter Wagen ist Teil der Sikh-Prozession.

Sikh-Anhänger feiern Geburtstag ihres Gründers Guru Nanak

Millionen Sikhs haben am Dienstag den 553. Jahrestag der Geburt ihres Religionsbegründers gefeiert. Der Wanderprediger Guru Nanak Dev gründete im 15. Jahrhundert in der Region Punjab die monotheistische Sikh-Religion. Er versuchte, mit der neuen Religion eine Verbindung zwischen Hinduismus und Islam zu schaffen.

Millionen Sikhs haben am Dienstag den 553. Jahrestag der Geburt ihres Religionsbegründers gefeiert. Der Wanderprediger Guru Nanak Dev gründete im 15. Jahrhundert in der Region Punjab die monotheistische Sikh-Religion. Er versuchte, mit der neuen Religion eine Verbindung zwischen Hinduismus und Islam zu schaffen.

Derzeit gibt es weltweit rund 27 Millionen Sikhs, die meisten davon leben in Indien. Gläubige Sikhs leben nach strengen Vorschriften: Nikotin und Alkohol sind verboten, ebenso Ehebruch und sexuelle Beziehungen vor der Ehe. Zu den Kennzeichen eines Gläubigen gehören unter anderem das ungeschnittene Haar mit Turban, ein kleines Schwert und ein stählernes Armband.