Eilmeldung

Eilmeldung

Nach Anschlag: Touristen besuchen wieder die Pyramiden

Nach Anschlag: Touristen besuchen wieder die Pyramiden
Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Bombenanschlag auf einen Touristenbus unweit von Kairo

besuchen Touristengruppen wieder die Pyramiden und die Sphinx von Gizeh.

Bei dem Bombenanschlag auf den Touristenbus wurden am Freitagabend drei vietnamesische Touristen und ihr ägyptischer Reiseführer getötet. Mindestens elf weitere Menschen wurden verletzt. Die Reisegruppe war auf dem Weg zu den Pyramiden von Gizeh, als ein kleinerer Sprengsatz am Straßenrand explodierte.

Am Samstag hatten Sicherheitskräfte dann 40 mutmaßliche Terroristen erschossen. Unklar ist, ob sie in Verbindung mit dem Bombenanschlag auf den Touristenburs stehen. Laut Innenministerium hätten sie Anschläge gegen staatliche Einrichtungen und auf touristische Ziele geplant.

Tourismussektor hatte sich gerade etwas erholt

Der Anschlag auf den Touristenbus in Gizeh war der erste tödliche Angriff auf Touristen in Ägypten seit mehr als einem Jahr. Der Tourismussektor war nach einem starken Rückgang der Besucherzahlen infolge der Revolution im Land 2011 wieder dabei, sich langsam zu erholen.