Eilmeldung
This content is not available in your region

Hat der Espresso das Zeug zum Weltkulturerbe?

euronews_icons_loading
Hat der Espresso das Zeug zum Weltkulturerbe?
Copyright  Euronews
Schriftgrösse Aa Aa

Dolce Vita ganz kultiviert: Vor zwei Jahren hat es Italien geschafft, die Kunst des neapolitanischen Pizzabackens zum immateriellen Weltkulturerbe zu erheben. Kaum ist die Nachricht verdaut, wagt das Land den nächsten Vorstoß: auch dem Espresso soll diese Ehre widerfahren.

Kaffee ist nach Wasser das am meisten konsumierte Getränk auf der Erde. Zu verdanken ist seine Beliebtheit auch der Erfindung der Espresso-Maschine Ende des 19. Jahrhunderts in Italien:

Iaria Danesi gehört zum Konsortium, das sich die Bewahrung des traditionellen italienischen Espressos auf die Fahnen geschrieben hat.

Die Espresso-Kultur hat sich weltweit verbreitet. Durch den Vorstoß bei der UNESCO fordern wir die italienische Identität unseres Espressos zurück. Denn es ist die Kreativität der Italiener, der wir den Espresso zu verdanken haben.
Iaria Danesi
Konsortiumsmitglied

Den kleinen Wachmacher zwischendurch genießen Italiener gern in Espressobars. Klein, stark, schwarz. Besucher bestellen den Espresso an der Theke und leeren ihn in Sekundenschnelle. Für viele ein lieb gewonnenes Ritual.

An der Theke stehen und seinen Espresso trinken - das ist etwas, was Italiener niemals aufgeben würden. Es ist eine Pause vom Alltag, eine guter Vorwand, um über Geschäfte zu sprechen oder mit Freunden zu plaudern. Vor allem ist er nicht teuer. Jeder kann ihn genießen, er ist erschwinglich für jeden.
Giorgia Orlandi
Euronews, Rom

Ein Mann meint, "Espresso gibt mir einen Adrenalin-Stoß, er macht mich fit für die Arbeit. Ich fühle mich noch jünger!" Eine Frau an der Theke beschreibt, "wenn du einen guten Kaffee trinkst, fühlst du dich noch besser, wenn du mit deinen Freunden zusammen bist. Du redest besser, du lebst besser und kannst besser denken. Wissenschaftler wie ich wissen das. Und wir trinken jede Menge Kaffee."

Woran aber erkennt man einen hochwertigen Espresso?

Danesi kennt das Geheimnis:

Der Espresso-Kaffee unterscheidet sich von anderen Getränken auf der Welt durch die typische Crema, die sich auf der Kaffee-Oberfäche bildet.
Iaria Danesi
Konsortiumsmitglied

Von der Crema zur Crème de la Crème des immateriellen Weltkulturerbes? Mit einer Antwort der UNESCO wird erst in einigen Monaten gerechnet. Bis dahin heißt es: Abwarten... und Espresso trinken.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.