Eilmeldung
euronews_icons_loading
Sogar in Venedig: Ausbleiben der Touristen sorgt für saubereres Wasser

In Venedig beobachten Bewohner und Forscher ein bisher kaum gekanntes Phänomen: die Wasserqualität der Kanäle der Lagunenstadt hat sich in den vergangenen Wochen deutlich verbessert.

Der Grund dafür sind die wegen der Coronavirus-Krise ausbleibenden Touristen. Normalerweise verpesten die Kreuzfahrtschiffe die Luft und das Wasser - viele hinterlassen schmierige Ölfilme. Jetzt können die Bewohner von Venedig sogar wieder Fische beobachten und bis auf den Grund des Wasser blicken.

Das Phänomen erinnert an China, wo wegen der Covid-19-Epidemie ein deutlicher Rückgang der Luftverschmutzung beobachtet wurde.

So traurig die Pandemie auch sein mag, auf die Umwelt hat der wirtschaftliche Stillstand ganz sicher einen positiven Effekt.