Eilmeldung
euronews_icons_loading
Bunter Paradiesvogel der Sydney Mardi Gras Parade

Etwas kleiner, etwas übersichtlicher und nicht wie üblich auf der Oxford Street, dennoch: Sydneys weltberühmte Mardi Gras Parade hat trotz Corona stattgefunden.

Und zwar im Cricket-Stadium der Stadt. 35.000 Zuschauer waren dabei und hatten mindestens ebenso viel Spaß wie die kunterbunten Regenbogen-Paradiesvögel auf dem Rasen.

Normalerweise marschieren Tausende Teilnehmer in fantasievollen Kostümen bei dem größten jährlichen Event in der Stadt mit, bis zu 300 000 Menschen säumten zuletzt die Straßen.

Die "Sydney Gay and Lesbian Mardi Gras" (SGLMG) auf der Oxford Street gilt als eine der größten und spektakulärsten Pride-Festivals der Welt.