Eilmeldung
euronews_icons_loading
Landunter auf Oahu: Sturzfluten im Surferparadies

Mehrere Flüsse und Bäche traten über die Ufer, ein Staudamm drohte zu bersten: Über Hawaii sind schwere Regenfälle niedergegangen, die zu teilweise chaotischen Verhältnissen geführt haben.

An der Nordkpüste der Insel Oahu, einem Hot Spot für Fans von Riesenwellen, musste sogar die Stadt Haleiwa evakuiert werden. An der Nordküste von Maui fielen innerhalb von acht Stunden 33 Zentimeter Niederschlag.

Der Kaupakalua-Staudamm auf Maui drohte nach tagelangen Regenfällen sogar auseinanderzubrechen. Nach einer Inspektion gaben die Betreiber allerdings grünes Licht. Es sei kein grundlegender Schaden an der Substanz entstanden. Mehrere Brücken stürzten ein. Sechs Gebäude wurden zerstört.