Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

„Interesse überwältigend": Kneipenfeldversuch in Utrecht

euronews_icons_loading
Gastwirtin in Utrecht
Gastwirtin in Utrecht   -   Copyright  ROBIN VAN LONKHUIJSEN/AFP
Schriftgrösse Aa Aa

Es ist bisher nur ein Versuch, doch er macht vielen Menschen in der niederländischen Stadt Utrecht Hoffnung: Fünf Kneipen dürfen öffnen und bis Mitternacht angemeldete Gäste bedienen.

„Ich erwarte glückliche Menschen hinter dem Tresen und an den Tischen. Und ich erwarte ein schönes Bier“, sagt ein Kneipengänger.

Die Ergebnisse des Versuchs von Utrecht haben Bedeutung für das gesamte Land und die Frage, ob auch anderswo Gaststätten eingeschränkt öffnen dürfen, ohne dass das für eine massenhafte Weiterverbreitung des Coronavirus sorgt.

„Wir haben gesehen, dass das Interesse überwältigend ist. Mehr als eine halbe Million Menschen haben sich auf der Internetseite für eine Reservierung gemeldet. Aber nur 3000 können bei dem Versuch mitmachen", so die Bürgermeisterin von Utrecht, Sharon Dijksma.

Einen ersten Schritt zur Lockerung der zurzeit in den Niederlanden geltenden Alltagseinschränkungen könnte es am 28. April geben, teilte Ministerpräsident Mark Rutte mit. Derzeit heißt es in dem Land unter anderem: Zwischen 22 und 4:30 Uhr darf nur aus dem Haus, wer einen triftigen Grund vorweisen kann.