Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Frankreich: Protest gegen Atommülltransport

Access to the comments Kommentare
Von euronews
euronews_icons_loading
Frankreich: Protest gegen Atommülltransport
Copyright  Mait Baldi/AP

Mitglieder der Umweltschutzgruppe Greenpeace haben im Ort Pierrelatte im französischen Département Drôme gegen einen bevorstehenden Transport von Atommüll nach Sibirien protestiert. Sie stellten einen Lastwagen auf ein Eisenbahngleis vor dem Werksgelände des Orano-Konzerns und ketteten sich an das Fahrzeug.

In einem Schreiben an das französische Umweltministerium forderte Greenpeace, die Verbringung von Abfällen aus Atomkraftwerken in russische Lagerstätten zu beenden. Dieses Vorgehen sei umwelt- und gesellschaftspolitischer Unsinn, da das Uran in Sibirien auf einer offenen Deponie nahe von Wohnhäusern gelagert werde und die Arbeitsbedingungen vor Ort unzureichend seien, so die Umweltschutzgruppe.

Präsident Emmanuel Macron hatte kürzlich in einer Fernsehansprache den Bau neuer Atomkraftwerke angekündigt, um die Stromversorgung zu sichern.

Der französische Staat ist Mehrheitseigner des Orano-Konzerns, der Kernkraftanlagen baut, und auch des Energieunternehmens EDF, das landesweit 18 Atomkraftwerke betreibt. In Frankreich wird rund 71 Prozent der Gesamtstrommenge in Atomkraftwerken erzeugt.