Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Feuerwerk für einen französischen Star: Comeback des Beaujolais Nouveau

Access to the comments Kommentare
Von Maxime Biosse Duplan  & Euronews
euronews_icons_loading
In Beaujeu im Beaujolais fand die zentrale Feier statt. Mit Festzelt und Feuerwerk
In Beaujeu im Beaujolais fand die zentrale Feier statt. Mit Festzelt und Feuerwerk   -   Copyright  JEAN-PHILIPPE KSIAZEK/AFP or licensors

Nach einer Pandemie-bedingten Party-Pause im vergangenen Jahr lässt eine ganze Region in Frankrreich ihr Vorzeigeprodukt wieder hochleben - den Beaujolais Nouveau.

Er ist der erste französische Wein, der noch im Jahr seiner Herstellung auf den Markt durfte. Deshalb lassen ihn viele Kennerinnen und Kenner eher links liegen.

Der Stimmung in Beaujeu nördlich von Lyon schadet das Urteil von Fachleuten traditionell nicht. Im Gegenteil. Alain Laforest ist der Organisator des Events in Beaujeu:_ "Uns ist dieses Jahr das Herz aufgegangen, weil das letzte Jahr für uns eine Katastrophe war. Heute sind wir also zufrieden, wir feiern, das ist das Beaujolais, das ist Freundschaft, das ist Geselligkeit, all das."_

Und, genießt auch die amtierende Miss Beaujolais, Lêa Sandrin, das Event? Sie sagte im Festzelt: "Ja, absolut! Es ist das erste Mal, dass ich die Gelegenheit habe zu kommen, aber es stimmt, dass wir sehr, sehr gut empfangen werden, es herrscht eine sehr gute Stimmung. Alle sind sehr herzlich und glücklich und wir sind sehr froh, dass wir uns wiedersehen können, umso mehr nach der Covid-Pause, also denke ich, dass es ein sehr schöner Abend ist."

Anstich Punkt Mitternacht

In den Straßen von Beaujeu spielten Blaskapellen den ganzen Abend lang zum Tanz auf. Im Mittelpunkt standen natürlich die Winzerinnen und Winzer. Ob Moulin à Vent, Brouilly oder Saint-Amour: Alle zwölf Apellationen waren in Beaujeu mit Ständen und Kostproben vor Ort. Zurückhaltuzng war aber gefragt. Schließlich galt es nicht nur für Euronews-Vorkoster Maxim Biosse Duplan, bis zum Höhepunkt um Mitternacht durchzuhalten.

Er kommentierte mitten im Gewühl: "Hinter mir ist die große Parade von Beaujeu im Beaujolais. In zehn Minuten werden wir die Fässer des Beaujolais Nouveau anstechen, und das Fest ist schon in vollem Gange. Letztes Jahr mit Covid war es natürlich viel weniger lustig, da gab es kein Fest. Aber in zehn Minuten wird der Beauolais Nouveau 2021 in Strömen fließen."

Feieriche Ausgelassenheit, die beweist, dass der Beaujolais Nouveau wohl doch mehr ist als nur ein Marketing-Instrument. Ganz ungetrübt ist die Stimmung aber nicht: Das Landwirtschaftsministerium geht davon aus, dass die Ernte aufgrund der Frostperiode im Frühjahr um gut ein Viertel gegenüber 2020 zurückgehen könnte. Offizieller Verkaufsstart ist jeweils der dritte Donnerstag im November.