EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Hochrechnungen: Rechtsbündnis steht vor Wahlsieg in Italien

Ein Wahllokal in Turin, 25. September 2022.
Ein Wahllokal in Turin, 25. September 2022. Copyright Marco Alpozzi/LaPresse
Copyright Marco Alpozzi/LaPresse
Von Alexandra Leistner
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Die Umfragen deuten eindeutig auf einen Sieg des rechten Lagers hin, aber es wäre nicht das erste Mal, dass bei Wahlen alles anders kommt als vorher gedacht...

WERBUNG

In Italien waren 51,5 Millionen Wahlberechtigte aufgerufen, eine neue Regierung zu wählen. Dabei zeichnet sich ein Sieg der Koalition rechter Parteien (Fratelli d'Italia, Forza Italia und Lega) um die postfaschistische Giorgia Meloni ab.

Die vorgezogenen Neuwahlen, in denen sowohl die Zusammensetzung des Abgeordnetenhauses als auch die des Senats neu bestimmt wird, waren ausgerufen worden, nachdem der bisherige Ministerpräsident Mario Draghi zurücktrat. 

5 Dinge, die man über die Wahlnacht wissen muss, lesen Sie hier.

Er hatte zuvor die Unterstützung in seiner Koalition aus linken, rechten und zentristischen Parteien für ein geplantes Wirtschaftshilfe-Dekret verloren.

Im folgenden Liveblog können Sie die Entwicklungen der Wahlnacht nachlesen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Vize-Ministerpräsident Salvini übersteht Misstrauensvotum

Salvini: "Macron ist ein Kriegstreiber"

Europäische Rechte arbeiten an einem "anderen Europa"