Video

euronews_icons_loading
Das Straßenschild zeigt: Der Weg trägt jetzt den Namen Jamal Khashoqqis

Washington: Straße nach Jamal Khashoqqi benannt

In Washington, Hauptstadt der Vereinigten Staaten, trägt jetzt eine Straße den Namen des 2018 ermordeten saudi-arabischen Journalisten Jamal Khashoqqi. Es handelt sich nicht um irgendeine Gasse, sondern den Weg vor der saudi-arabischen Botschaft. Der Reporter, der eine kritische Haltung den Mächtigen in seinem Heimatland gegenüber vertrat, starb unter ungeklärten Umständen in der saudi-arabischen Botschaft in Istanbul. US-Präsident Joe Biden wird Saudi-Arabien im Rahmen einer Nahostreise einen Besuch abstatten und auch mit Kronprinz Mohammed bin Salman sprechen, wurde kürzlich bekannt.