EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
Pride in Zürich, Wien und Warschau an diesem 17. Juni 2023
Zuletzt aktualisiert:

Video. Feier der LGBTQ: Zehntausende bei Prides in Zürich, Wien und Warschau

Dass es einen Anschlag auf die Regenbogenparade in Wien hätte geben sollen, die die Staatssicherheit Österreichs kurz vorher vereiltalt hat, wurde erst am Tag danach bekannt gegeben. Es habe keine Gefahr für die Teilnehmenden bestanden, da der Zugriff und die Festnahme von drei jungen Männern vor dem Pride-Event erfolgte.

Dass es einen Anschlag auf die Regenbogenparade in Wien hätte geben sollen, die die Staatssicherheit Österreichs kurz vorher vereiltalt hat, wurde erst am Tag danach bekannt gegeben. Es habe keine Gefahr für die Teilnehmenden bestanden, da der Zugriff und die Festnahme von drei jungen Männern vor dem Pride-Event erfolgte.

Die größte Pride-Veranstaltung der Schweiz findet jedes Jahr im Juni in Zürich statt. In diesem Jahr gab es eine etwas unsägliche Diskussion darüber, ob es solche Regenbogenparaden eigentlich noch brauche.

Zehntausende sind am 17. Juni 2023 in sogar Polens Hauptstadt Warschau zur LGBTQ+ Pride auf die Straße gegangen.

Polens regierende konservativ-nationalistische Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) vertritt den Standpunkt, dass die Ausweitung von Ehe und Adoption auf homosexuelle Paare die traditionellen Familienstrukturen bedrohe und schädlich für Kinder sei.

Der Bürgermeister von Warschau, Rafal Trzaskowski, nahm neben der Bürgermeisterin von Paris, Anne Hidalgo, an der Pride teil und äußerte die Hoffnung, dass eines Tages ganz Polen die "Vielfalt" Warschaus teilen werde.

WERBUNG
WERBUNG

Aktuelles Video

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG