EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Neuer "Vatileaks-Prozess" gegen Buchverfasser und mutmaßliche Helfer

Neuer "Vatileaks-Prozess" gegen Buchverfasser und mutmaßliche Helfer
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Im Vatikanstaat hat ein Prozess wegen Geheimnisverrats begonnen. Angeklagt sind zwei italienische Buchautoren sowie drei mutmaßliche Informanten

WERBUNG

Im Vatikanstaat hat ein Prozess wegen Geheimnisverrats begonnen.

Angeklagt sind zwei italienische Buchautoren sowie drei mutmaßliche Informanten, darunter ein hoher Geistlicher.

Einer der Autoren, Gianluigi Nuzzi, kritisiert den Prozess, weil er in einem Land – also dem Vatikan – stattfinde, wo es keine Informations- und Pressefreiheit gebe.

In ihren Büchern beschreiben die beiden Verfasser unter anderem Fälle von enormer Verschwendung im Vatikan. Grundlage dafür sind vertrauliche Unterlagen einer Vatikankommission, die diese Fälle untersucht hat.

Die Autoren sehen sich nach italienischen und europäischen Gesetzen im Recht – nur dass eben der Prozess nicht in Italien, sondern im Vatikan stattfindet, der seine eigene Justiz hat.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Papst kritisiert neue Weitergabe von geheimen Unterlagen aus dem Vatikan

Papst Franziskus fordert Russland und Ukraine zum Austausch aller Gefangenen auf

Ostern unter hohen Sicherheitsvorkehrungen - Papst predigt Hoffnung