Eilmeldung
This content is not available in your region

"Ichi Ban" gewinnt Tattersall Cup

"Ichi Ban" gewinnt Tattersall Cup
Copyright  Euronews
Schriftgrösse Aa Aa

"Ichi Ban" sichert sich zum zweiten Mal innerhalb von drei Jahren den Gesamtsieg beim Segel-Klassiker von Sydney nach Hobart. 157 Jachten waren bei der 75. Ausgabe des Rennens über 628 Seemeilen am Start.

Am Ende durfte die Crew um Matt Allen, Mitglied des australischen Olympischen Komitees, den prestigeträchtigen Tattersall Cup in Empfang nehmen.

Der offizielle Sieg wird nach IRC Wertung ausgesegelt, im Blickpunkt stehen aber auch die 100-Fuß- Supermaxi-Jachten.

"Comanche", um Eigentümer Jim Cooney, hat sich für die dramatische Niederlage vor einem Jahr revanchiert und erreichte als schnellste Jacht den Hafen von Hobart. Insgesamt brauchte "Comanche"einen Tag, 18 Stunden, 30 Minuten und 24 Sekunden.

"Ichi Ban" Skipper Matt Allen zeigt sich zufrieden:

"Der diesjährige Sieg bestätigt wirklich alles, was wir in dieses Boot investiert haben, das Design, die beste Crew an Bord und innerhalb von drei Jahren zweimal zu gewinnen. Es ist eine einzigartige Leistung. Wir haben die beste Crew, die wir auf der ganzen Welt finden konnten an Bord zusammengebracht".

Den Strecken-Rekord hält weiter die Maxijacht "Comanche" mit einem Tag, neun Stunden, 15 Minuten und 24 Sekunden. Die 52 Fuß Jacht "Ichi Ban" kam mit etwa 12 Stunden Rückstand auf "Comanche" ins Ziel.

Nach einem enttäuschenden fünften Platz im letzten Jahr, darf nun wieder gefeiert werden.