Eilmeldung
euronews_icons_loading
Frankreich: Polizisten protestieren gegen Innenminister Castaner

In mehreren französischen Städten haben Polizisten gegen Innenminister Christophe Castaner protestiert. Sie warfen dabei symbolisch ihre Handschellen auf den Boden.

Castaner hatte zu Wochenbeginn Maßnahmen angekündigt, um härter gegen Rassismus und Gewalt bei Polizeieinsätzen vorzugehen. Künftig soll bei erwiesenem Rassismusverdacht stets eine Suspendierung in Betracht gezogen werden.

Grégory Joron von der Gewerkschaft Unité SGP-FO sagte dem Sender Franceinfo, "heute sagt man ihnen, dass sie rassistisch sind, dass sie gewalttätig sind. Sie sind in ihrem Selbstwertgefühl verletzt". Auch für Polizisten gelte die Unschuldsvermutung. Das habe der Minister missachtet.

Joron erinnerte daran, dass seine Kollegen seit den islamistischen Anschlägen harte Zeiten erlebt hätten.

Der gewaltsame Tod des Afroamerikaners George Floyd hat auch in Frankreich eine große Debatte ausgelöst. Wegen ähnlicher Fälle in Frankreich gingen Demonstranten auf die Straße. Ebenfalls für Bestürzung sorgten rassistische Kommentare, die mutmaßlich von Polizisten in einer Facebook-Gruppe gemacht wurden.