EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Selenskyjs Appell an die Menschen in Russland: "Kämpft gegen den Krieg"

Menschen betrachten die Schäden nach einem Raketenangriff auf die Stadt Kiew,
Menschen betrachten die Schäden nach einem Raketenangriff auf die Stadt Kiew, Copyright AP Photo/Emilio Morenatti
Copyright AP Photo/Emilio Morenatti
Von Euronews mit AP/AFP
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Selenskyj richtete - auf Russisch - einen Aufruf zum Widerstand an die Menschen in Russland. Wir sehen euch. Das bedeutet, dass ihr uns gehört habt. Das bedeutet, dass ihr beginnt, uns zu vertrauen. Kämpft für uns. Kämpft gegen den Krieg."

WERBUNG

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat sich mit einer Videobotschaft an seine Landsleute gewandt und das "Heldentum" der Ukrainer angesichts der russischen Invasion gelobt. Er versicherte, dass seine Soldaten "alles Erdenkliche" tun würden, um das Land zu verteidigen.

"Russlands Angriff geht weiter in der Erwartung, dass unsere Kräfte müde werden. Aber niemand ist müde. Die ukrainischen Luftverteidigungskräfte schützen unseren Luftraum. So weit wie möglich. Feindliche Flugzeuge operieren brutal über Wohngebieten, auch über der Hauptstadt.

Es gab schreckliche Explosionen am Morgenhimmel über Kiew, Bombardierungen, brennende Wohnhäuser. All das erinnert an den ersten derartigen Angriff auf unsere Hauptstadt, der 1941 stattfand."

Er rief die Ukrainerinnen und Ukrainer dazu auf, den Feind aufzuhalten, wo immer er sich befinde. "Das Schicksal der Ukraine hängt nur von den Ukrainern ab. Niemand außer uns selbst wird über unser Leben bestimmen. Wir befinden uns in unserem Land (...) kalibrierte Raketen sind gegen unsere Freiheit hilflos."

Selenskyj richtete zudem - auf Russisch - einen Aufruf zum Widerstand an die Menschen in Russland.

"Allen Bürgern der Russischen Föderation, die auf die Straße gegangen sind, um zu protestieren, möchte ich sagen: Wir sehen euch. Das bedeutet, dass ihr uns gehört habt. Das bedeutet, dass ihr beginnt, uns zu vertrauen. Kämpft für uns. Kämpft gegen den Krieg."

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Unterstützung für EU-Beitritt der Ukraine im Europäischen Parlament

"Minsker Friedensgespräche blockiert": Separatisten danken Moskau

"Wenn Russland und Amerika Atomraketen schicken, gehen überall die Lichter aus"