Atomwaffen im Weltraum? Putin spricht von "Lüge" und wiegelt ab

Krieg gegen die Ukraine
Krieg gegen die Ukraine Copyright Efrem Lukatsky/AP Photo
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ob es in Russland Pläne zur Stationierung von Atomwaffen im Weltraum gibt, wird immer wieder diskutiert. Der Kreml-Chef verneinte ein solches Vorhaben nun.

WERBUNG

Der Osten der Ukraine ist in der Nacht auf Freitag erneut das Ziel russischer Angriffe geworden. Dabei wurden in Kostjantyniwka, in der Region Donezk, Wohnhäuser und Infrastruktureinrichtungen beschädigt.

Putin dementiert Atomwaffen-Stationierung im Weltraum

Berichte über mögliche Opfer gibt es bislang nicht. Doch einige Bewohner haben alles verloren - so wie Vitaliy, der wegen der Kälte zunächst nicht in sein Haus zurück kann. "Das war es. Das kann man sich nicht vorstellen, all die Löcher, alles ist kaputt. Alles", erzählt der fassungslose Mann.

Unterdessen geht der Krieg der Worte zwischen Moskau und dem Westen weiter. Kreml-Sprecher Dmitri Peskow bezeichnete eine angebliche Äußerung des US-Verteidigungsministers Lloyd Austin als "weitere extrem unverantwortliche Aussage". Die NATO würde in einen Krieg mit Russland eintreten, wenn die Ukraine verlieren sollte, so wird Austin von einem russischen Journalisten zitiert.

Derweil sprach Russlands Präsident Wladimir Putin über eine mögliche Stationierung von Atomwaffen im Weltraum. Es sei "bereits über die Unwahrheiten" gesprochen worden, "die einige Personen im Westen über unsere angeblichen Pläne zur Stationierung von Atomwaffen im Weltraum verbreiten", so Putin und ergänzt, dass man solche Pläne nicht habe.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Ukrainische Armee drängt russische Streitkräfte bei Orliwka zurück

In Gedanken im Krieg: Ukrainer und Russen in Deutschland

Präsident Selenskyj bittet Saudi-Arabien um Unterstützung