EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

WERBUNG

Justiz ermittelt gegen Lindemann von Rammstein: Mutige Shelby Lynn (24) sagt danke

Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft Berlin gegen Till Lindemann von Rammstein
Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft Berlin gegen Till Lindemann von Rammstein Copyright Christophe Gateau / AFP
Copyright Christophe Gateau / AFP
Von Kirsten RipperEuronews mit AFP; AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Die Berliner Justiz hat Ermittlungen gegen Till Lindemann von Rammstein eingeleitet. Shelby Lynn, die Frau, die erste Vorwürfe öffentlich machte, dankt allen, die das möglich gemacht haben.

WERBUNG

Gegen Rammstein-Frontmann Till Lindemann ermittelt jetzt die Berliner Justiz. Die Nordirin Shelby Lynn - die junge Frau, die Fotos ihrer blauen Flecken nach einer Begegnung mit Lindemann zeigte - teilt diese Information auf Twitter und schreibt dazu: "Gegen Till Lindemann wird von der Staatsanwaltschaft Berlin ermittelt! Vielen Dank an alle, die bisher dazu beigetragen haben, dies ans Licht zu bringen, an jedes Mädchen, das mutig genug war, seine Meinung zu sagen, an alle, die uns unterstützt haben, und an alle, die uns Mädchen eine Plattform gegeben haben, um gehört zu werden."

Kurz zuvor hatte Shelby Lynn im Gespräch mit der WELT mitgeteilt, dass sie verwirrt darüber sei, dass die Justiz in Litauen offenbar nicht gegen Lindemann ermitteln will. 

Die 24-Jährige hatte die Fotos ihrer Verletzungen im Internet veröffentlicht, nachdem sie - wie sie selbst glaubt - am 22. Mai in Vilnius KO-Tropfen verabreicht bekommen hatte, nachdem sie für ein Treffen mit Till Lindemann ausgesucht worden war.

Die Influencerin Kayla Shyx hatte die Vorwürfe gegen Lindemann - vor allem die von Shelby Lynn - und ihre eigenen Erfahrungen bei einem Rammstein-Konzert in einem YouTube-Video erklärt.

Was macht die Justiz in Litauen?

Auch andere Frauen haben gegenüber Medien - auch der WELT - bestätigt, dass bei Rammstein-Konzerten junge Frauen für Sex mit Lindemann ausgewählt werden.

Das juristische Verfahren in Litauen ist noch nicht abgeschlossen - und es könnte auch dort noch Ermittlungen gegen Lindemann geben.

Schon Ende Mai hatte Shelby Lynn auf Twitter geschrieben, auch wenn ihr 10 Milliarden geboten würden, werde sie ihre Klage nicht fallenlassen, sie werde die Stimme der Opfer sien.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Doch noch Ärger für Rammstein? Shelby Lynn (25) fordert Betroffene auf sich zu melden

Sexualdelikte: Ermittlungen gegen Rammstein-Sänger Lindemann eingestellt

Nicht nur Lindemann? Rammstein-Skandal offenbar noch viel schlimmer