Ballett-Schule in einer Favela von Rio de Janeiro

Video. Wie eine Ballettschule in Rio ums Überleben kämpft

"Ich wüsste nicht, was ich ohne Ballett machen würde. Es ist mein zweites Zuhause", sagt die 16-jährige Vitoria Gomes de Carvalho, die befürchtet, dass die Schule für klassischen Tanz, die sie in einer Favela von Rio de Janeiro besucht, wegen finanzieller Schwierigkeiten geschlossen wird.

"Ich wüsste nicht, was ich ohne Ballett machen würde. Es ist mein zweites Zuhause", sagt die 16-jährige Vitoria Gomes de Carvalho, die befürchtet, dass die Schule für klassischen Tanz, die sie in einer Favela von Rio de Janeiro besucht, wegen finanzieller Schwierigkeiten geschlossen wird.

Wie sie nehmen 410 Schülerinnen und Schüler im Alter von 6 bis 29 Jahren in Manguinhos, einer Favela im Norden Rios, kostenlosen Tanzunterricht, während weitere 700, die meisten von ihnen Mädchen, auf der Warteliste stehen.

In diesem Viertel, das unter dem Joch des Drogenhandels lebt und in dem der Unterricht regelmäßig durch Schießereien bei Polizeieinsätzen unterbrochen wird, ist der Ballett-Verein Manguinhos eine Art Oase.

Doch ihr Fortbestand ist bedroht. Die Pandemie hinterließ ihre Spuren: Im Januar 2021 starb die Gründerin des Vereins, Daiana Ferreira, auf tragische Weise an Covid-19. Monate später folgte ein weiterer Rückschlag: Der dreijährige Finanzierungsvertrag mit der US-amerikanischen philanthropischen Stiftung The Secular Society (TSS) endete wie geplant, und der Verein stand ohne eine wichtige Einnahmequelle da.

Die TSS-Mittel ermöglichten es dem Verein, Eigentümer eines 600 m2 großen vierstöckigen Gebäudes am Eingang der Favela zu werden, in dem die Schule untergebracht ist.  Aber die Unterhaltskosten sind zu hoch, dazu kommen Stromrechnungen und lokale Steuern sowie Personalkosten.

Da es schwierig war, Sponsoren oder öffentliche Unterstützung zu finden, startete das Manguinhos-Ballett Anfang dieses Jahres eine Patenschaftskampagne "Adoptiere eine Tänzerin".

Im Rahmen des Programms zahlt jeder Sponsor mindestens 90 Reais (ca. 17 USD) pro Monat, die geschätzten Kosten für die Schüler, wobei die Bezahlung der Lehrer und notwendige Anschaffungen wie Tanzschuhe, die regelmäßig gewechselt werden müssen, berücksichtigt werden.

Aktuelles Video