Freiwillige für die russische Armee

Auf zum Dienst fürs russische Vaterland

Weitere Russen meldeten sich in einem Regierungsgebäude in Dserschinsk, einer Stadt im Gebiet Nischni Nowgorod, beim Wehrkreiskommando als Freiwillige.

Weitere Russen meldeten sich in einem Regierungsgebäude in Dserschinsk, einer Stadt im Gebiet Nischni Nowgorod, beim Wehrkreiskommando als Freiwillige.

"Ich will Gutes für mein Land. Ich will nicht, dass das, was in der Ukraine passiert, auch hier passiert. Ich glaube, es muss dort gestoppt werden. Koste es, was es wolle", sagte ein Wehrdienstleistender.

"Sie haben mich einberufen, also bin ich gekommen. Warum sollte ich nicht? Ich bin kein Feigling - ich habe keine Angst", sagte ein anderer.

Die Wehrpflichtigen wurden von einem Priester gesegnet und von Mädchen in Uniform, die russische Fahnen schwenkten, verabschiedet, bevor sie in Bussen weggefahren wurden.