Eilmeldung
euronews_icons_loading
Beirut Protests

Im Libanon ist es in Beirut erneut zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und libanesischen Sicherheitskräften gekommen. Die Demonstranten forderten vor dem Militärgericht die Freilassung von Gefangenen, die während der Proteste auf dem Al-Nour-Platz in Libanons nördlicher Stadt Tripoli festgenommen wurden.

Die verarmte Stadt steht an der Spitze einer landesweiten Protestbewegung, die im Oktober 2019 unter anderem aufgrund wirtschaftlicher Not ausbrach. Die Demonstranten fordern tief greifende wirtschaftliche und politische Reformen im Libanon.

Das Land erlebt eine der schwersten Krise seiner Geschichte. Das libanesische Pfund hat mehr als 80 Prozent seines Wertes zum Dollar verloren. Zugleich liegt die Inflation bei mehr als 100 Prozent.

Ein Großteil der Bevölkerung lebt in Armut. Die Corona-Pandemie und die Explosionskatastrophe im Hafen von Beirut Anfang August haben die Lage weiter verschärft.