Eilmeldung
euronews_icons_loading
Die zentrale Pilgerstätte Große Moschee in Mekka ist, aus der Vogelperspektive betrachtet, nur ansatzweise mit Menschen gefüllt

In Mekka hat, begleitet von strengen Sicherheitsvorkehrungen, das muslimische Pilgerfest Hadsch begonnen. Nur 60.000 einheimische Gläubige sind zugelassen. Sie müssen vollständig geimpft sowie zwischen 18 und 65 Jahre alt sein. Außerdem müssen sie die saudische Staatsangehörigkeit besitzen.

Im vergangenen Jahr waren nur wenige tausend Gläubige zugelassen. Hintergrund ist die Pandemie. 2019 hatten sich mehr als zwei Millionen Muslime an der Wallfahrt in die für sie heilige Stadt beteiligt. Die meisten kamen aus dem Ausland.