EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

Extreme Kälte im Osten Russlands
Zuletzt aktualisiert:

Video. "Wir tragen 100 Schichten" : Exreme Kälte im Osten Russlands

In Jakutsk, der Regionalhauptstadt der Teilrepublik Sacha im Osten Russlands herrschen aufgrund eiskalter Luft aus der Arktis extrem niedrige Temperaturen. Normalerweise sind winterliche Temperaturen unter minus 40°C in Jakutien keine Seltenheit. Doch der örtliche Wetterdienst hat vor einem ungewöhnlichen Kälteeinbruch gewarnt, der in einigen abgelegenen Gebieten Temperaturen von bis zu minus 62°C mit sich bringt.

In Jakutsk, der Regionalhauptstadt der Teilrepublik Sacha im Osten Russlands herrschen aufgrund eiskalter Luft aus der Arktis extrem niedrige Temperaturen. Normalerweise sind winterliche Temperaturen unter minus 40°C in Jakutien keine Seltenheit. Doch der örtliche Wetterdienst hat vor einem ungewöhnlichen Kälteeinbruch gewarnt, der in einigen abgelegenen Gebieten Temperaturen von bis zu minus 62°C mit sich bringt.

"Das ist das erste Mal, dass es einen solchen Winter gibt", sagt Marina Levina, eine Fischverkäuferin auf dem Markt. "Die letzten Jahre waren sehr warm. Jetzt ist es sehr kalt. Die Einheimischen können das sehen. Es ist sehr kalt geworden. Es ist schwer zu sprechen, zu atmen, sich zu bewegen, weil wir hundert Schichten tragen. Die Arbeit ist natürlich sehr hart. Aber wir müssen unsere Ware verkaufen, also sind wir hier."

"Mir ist sehr kalt, ich habe das Gefühl, dass dies der kälteste Winter ist." sagt die Studentin Sargylana Pawlowa. "Ein weiteres Problem, das ich habe, ist, dass meine Schuhe nicht warm sind. In den Gebäuden ist es sehr warm, draußen ist es sehr kalt. Ich weiß nicht, wie ich ein Gleichgewicht finden soll."

WERBUNG
WERBUNG

Aktuelles Video

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG