EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
Trauerfeier für Fußball-Ikone Salif Keita in Bamako in Mali
Zuletzt aktualisiert:

Video. Trauer um Fußball-Ikone Salif Keita in Mali

Viele trugen T-Shirts mit einem Foto des Verstorbenen: An diesem Mittwoch ist in Bamako in Mali Fußball-Ikone Salif Keita unter großer Anteilnehme beerdigt worden. 

Viele trugen T-Shirts mit einem Foto des Verstorbenen: An diesem Mittwoch ist in Bamako in Mali Fußball-Ikone Salif Keita unter großer Anteilnehme beerdigt worden. 

Salif Keita war am vergangenen Samstag im Alter von 76 Jahren verstorben. "Der schwarze Panther ist von uns gegangen und hat ein Stück unseres Vereins mit sich genommen", schrieb der französische Verein Saint-Etienne. 

Salif Keita war 1970 der erste Gewinner des Ballon d'Or aus Afrika und er hatte seine Karriere in Mali bei Real Bamako und Stade Malien begonnen, bevor der Stürmer 1967 im Alter von 23 Jahren nach Saint-Etienne kam.

1968, 1969 und 1970 hatte St. Etienne mit Salif Keita die französische Meisterschaft gewonnen. Zurück in seinem Heimatland war Keita dann auch in der Politik tätig.

Ehemalige Mitspieler und Verwandte von Salif Keita trugen den Sarg mit der Flagge von Mali. Familienmitglieder, Spieler seines ersten Vereins Real Bamako und der Nationalmannschaft Aigles saßen auf der Tribüne. Auch Regierungschef Choguel Kokalla Maïga nahm an der Zeremonie teil. Mali wird seit 2020 von Militärs regiert.

Offizielle Delegationen kamen aus Guinea, Senegal und der Elfenbeinküste und aus Frankreich.

WERBUNG
WERBUNG

Aktuelles Video

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG