Eilmeldung
euronews_icons_loading
Riesige Heuschreckenplage sucht Ostafrika heim: Droht Hungersnot?

Ostafrika wird derzeit von der schlimmsten Heuschreckenplage seit 25 Jahren heimgesucht.

Die UN-Landwirtschaftsorganisation (FAO) fürchtet, dass die Schwärme zu einer Hungersnot führen könnten.

Die Insekten fallen über Pflanzen her und können in kurzer Zeit ganze Felder vernichten.

Mitverantwortlich für die Notlage ist der Indische-Ozean-Dipol. Das Wetterphänomen hat in Australien zu den Buschbränden beigetragen und Ostafrika dagegen monatelangen Regen beschert - ideale Brutbedingungen für Heuschrecken.

Im Video sind Bauern im kenianischen Dorf Ngomeni zu sehen, die versuchen, die Tiere zu verscheuchen.