Wo man in diesem Frühjahr eine traumhafte Kirschblüte in Europa sehen kann

Erleben Sie die schönsten Kirschblüten in Europa mit unserem praktischen Führer
Erleben Sie die schönsten Kirschblüten in Europa mit unserem praktischen Führer Copyright Antonina Bukowska via Unsplash
Copyright Antonina Bukowska via Unsplash
Von Saskia O'Donoghue
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Dieser Artikel wurde im Original veröffentlicht auf Englisch

Vergessen Sie Japan: Liebhaber der Kirschblüte kommen in diesem Frühjahr in Paris, Berlin und Prag auf ihre Kosten.

WERBUNG

Wenn Sie Sakura - oder Kirschblüten - lieben, stehen wahrscheinlich Japan und Washington DC auf Ihrer Reiseliste. Aber wussten Sie, dass es in Europa viele Orte gibt, an denen Sie im Frühjahr eine ebenfalls die rosa Blütenpracht erleben können?

Wenn Sie keine Lust auf Langstreckenflüge haben, aber dennoch die Kirschblüte sehen möchten, haben wir hier einige der besten Reiseziele für Sie zusammengestellt.

Kersenbloesempark - oder Kirschblütenpark - in Amsterdam

Während die Niederlande im Frühling für ihre Millionen Tulpen berühmt sind, zieht vor allem Amsterdam immer mehr Touristen an, die die wunderschönen Kirschblüten sehen wollen.

Im Keukenhof - der niederländischen Heimat der Tulpen vor den Toren der Hauptstadt - sind die Sakura besonders gut zu sehen, aber es gibt noch einen anderen Ort, an dem man die schönen rosa Bäume bewundern kann.

Besuchen Sie den Kersenbloesempark - den Kirschblütenpark - in den Niederlanden, in dem 400 der rosa Bäume stehen
Besuchen Sie den Kersenbloesempark - den Kirschblütenpark - in den Niederlanden, in dem 400 der rosa Bäume stehenFoto: Peter Dejong/The AP/File

Zwischen Mitte März und Anfang April zeigt sich der Vorort Amstelveen südlich von Amsterdam von seiner besten Seite.

Im sogenannten Kersenbloesempark - dem Kirschblütenpark - blühen 400 Bäume und bieten einen sensationellen Anblick.

Die Bäume wurden der Gemeinde Amstelveen im Jahr 2000 vom japanischen Frauenverein gestiftet und tragen nun jeweils einen japanischen oder niederländischen Frauennamen.

Es ist ein unberührter Ort, an dem Picknicks unter der Blüte nur an Wochentagen erlaubt sind, um Überfüllung zu vermeiden.

Sehen Sie sich Bilder dieses Reiseziels - und anderer europäischer Lieblingsorte - in unserer Fotogalerie an:

Sehen Sie den Eiffelturm durch Kirschbaumzweige in Paris

Paris hat zu jeder Jahreszeit ein anderes Gesicht, aber der Frühling ist eine besonders gute Zeit für einen Besuch.

Wenn Sie Ende März oder Anfang April in die französische Hauptstadt reisen, werden Sie wahrscheinlich überall von den rosafarbenen Bäumen begeistert sein.

Es überrascht nicht, dass der Jardin des Plantes im 5. Arrondissement von Paris einer der besten Orte ist, um die Blütenpracht zu sehen. Dieser 60 Hektar große botanische Garten aus dem 17. Jahrhundert beherbergt einige der ältesten Kirschbäume der Stadt. Er ist sowohl bei den Einheimischen als auch bei den Touristen sehr beliebt, sodass Sie sich hier in guter Gesellschaft befinden werden.

Auch wenn Sie die Stadt regelmäßig besuchen, werden Sie wahrscheinlich den Tuileriengarten besuchen, den berühmten Park zwischen dem _Louvre_-Museum und dem Place de la Concorde.

Die Straßen von Paris färben sich rosa, wenn die Sakura-Bäume blühen
Die Straßen von Paris färben sich rosa, wenn die Sakura-Bäume blühenFelix Fuchs via Unsplash

Dieser berühmte, gepflegte und typisch französische Park wird durch die Kirschblütenbäume, die im Frühjahr die zahlreichen Statuen einrahmen, noch eindrucksvoller.

Normalerweise würden wir nicht sagen, dass ein Besuch der Eisernen Lady ein absolutes Muss ist, aber der Eiffelturm ist im Frühling, wenn die Kirschblüten blühen, auf jeden Fall eine Reise wert.

Der ultimative Fotospot für Paris in der schönsten Jahreszeit ist der _Trocadero_-Garten im 16. Arrondissement.

Der Eiffelturm erhebt sich majestätisch hinter der Sakura und ist ein Anblick, den jeder einmal gesehen haben sollte. Warum nicht ein Picknick unter den Bäumen für den ultimativen Frühlingstag in Paris?

WERBUNG

Beim Sakura-Festival in Kopenhagen fühlen Sie sich wie in Japan

Von allen europäischen Ländern nimmt Dänemark die Kirschblütensaison wohl am ernstesten.

Jedes Jahr findet in Kopenhagen ein zweitägiges _Sakura_-Festival statt, und auch 2024 ist es nicht anders.

Am 20. und 21. April können die Besucher im _Langelinie_-Park - der Heimat der berühmten Statue der kleinen Meerjungfrau - rund 200 puderrosa Kirschblütenbäume in voller Blüte bewundern.

Die Bäume wurden vom japanischen Honorarkonsul in Dänemark gestiftet und säumen den Weg zum _Gefion_-Brunnen. Sie sind im Frühling ein wichtiger Bestandteil Kopenhagens, man kann die rosa Blüten sogar mit dem Boot im Rahmen einer Kanaltour durch die Stadt sehen.

Das _Sakura_-Festival bietet bei freiem Eintritt einen tieferen Einblick in die japanische Kultur. Besucher können an Teezeremonien, _Haiku_- und _Origami_-Workshops teilnehmen und Leckereien wie Sushi, Mochi und andere Spezialitäten genießen.

WERBUNG
Japanische Kirschbäume stehen in Kopenhagen in voller Blüte
Japanische Kirschbäume stehen in Kopenhagen in voller BlüteFoto: Mads Claus Rasmussen/Ritzau Scanpix via AP/File

Feiern Sie den Kirschblütentag in Stockholm

Bei einem Aufenthalt in Skandinavien bietet sich ein Besuch in Stockholm an, wo einige der schönsten Sakura Europas zu finden sind.

Der diesjährige Kirschblütentag findet am 28. April statt und steht ganz im Zeichen der wunderschönen Blüten, die den Kungsträdgården - den Garten des Königs verschönern.  Der heutige Park entstand aus dem Lustgarten des 1825 abgebrannten Renaissanceschlosses Makalös, zu dem ausschließlich Mitglieder des Hofes Zutritt hatten.

Schweden und Japan haben eine besondere Beziehung, denn die Bäume wurden 1998 König Carl XVI von Japan geschenkt.

Die Nation hat die Kultur des asiatischen Landes entdeckt, und der diesjährige Kirschblütentag bietet Kampfkunstvorführungen, Workshops zur japanischen Kultur und viele kulinarische Leckerbissen.

Kirschblüten im Stockholmer Stadtzentrum
Kirschblüten im Stockholmer StadtzentrumFoto: Tushar Mahajan via Unsplash

Erfahren Sie mehr über die Geschichte Berlins, während die Blüten Sie erfreuen

Wenn Sie Ihre Kirschblüte mit einem Hauch von Geschichte genießen möchten, ist Berlin der perfekte Ort für diesen Frühling.

WERBUNG

Vor 35 Jahren fiel die Berliner Mauer - und vor 35 Jahren schenkte Japan der Stadt seine inzwischen ikonischen Kirschblütenbäume.

Sakura wird oft als Symbol der Wiedergeburt und des Neubeginns gesehen - und die Tatsache, dass viele von ihnen in der Nähe der einst trennenden Mauer gepflanzt wurden, spiegelt das perfekt wider.

In Berlin gibt es mehrere Sorten dieser Bäume, sodass man sie oft von Ende März bis Anfang Mai sehen kann, je nachdem, welche Gegend man besucht.

2 km Spaziergang unter Blütenreihen im Berliner Mauerpark
2 km Spaziergang unter Blütenreihen im Berliner MauerparkFoto: Maud Bocquillod via Unsplash

Der Mauerpark im Stadtteil Prenzlauer Berg, der vor allem für seine Karaoke-Show Bearpit und die sonntäglichen Flohmärkte bekannt ist, ist im Frühling ein noch größeres Ziel.

Der ehemals durch die Mauer geteilte Park und die umliegenden Gebiete bieten eine rund zwei Kilometer lange Blütenpracht, unter der man spazieren oder radeln kann.

WERBUNG

Im Park der Gärten der Welt in Marzahn gibt es einen ganzen japanischen Garten mit rund 80 Kirschbäumen. Hier findet jedes Jahr ein Kirschblütenfest statt, wobei die Termine für das diesjährige Spektakel noch nicht bekannt gegeben wurden.

Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall, denn es ist der perfekte Ort, um inmitten der geschäftigen deutschen Hauptstadt zur Ruhe zu kommen.

Szenen wie im Märchen unter den Blüten in Prag

Prag ist bekannt als eines der günstigsten Reiseziele in ganz Europa - aber es ist auch eines der schönsten, besonders im Frühling.

Szenen, die wie aus einem Märchen entsprungen wirken, finden Sie auf dem _Petřín_-Hügel, der zur Blütezeit ganz besonders zur Geltung kommt.

Im Park gibt es so viele Bäume, dass man das Rosa sogar vom anderen Ufer der Moldau aus sehen kann.

WERBUNG

Machen Sie sich frühmorgens auf den Weg zum Hügel, um die Blüte im sanften Licht zu sehen - und anderen Baumguckern aus dem Weg zu gehen - und um Fotos von den Naturschönheiten neben der beeindruckenden Architektur zu machen.

Sakura-Bäume sind im Frühling in Prag buchstäblich überall
Sakura-Bäume sind im Frühling in Prag buchstäblich überallFoto: Anna Gru on Unsplash

Wenn Sie weiter an der Moldau entlang gehen, kommen Sie zur Kampa-Insel. Sie ist als eine der malerischsten Gegenden in ganz Prag bekannt, und die Blütenpracht kommt vor dem Hintergrund des Flusses besonders gut zur Geltung.

Die Prager Burg ist ein absolutes Muss bei einer Reise in die Stadt und hat sich zu einem der bekanntesten Orte für Kirschblütenbesichtigungen entwickelt.

Das Bauwerk aus dem 9. Jahrhundert ist von Gärten umgeben, die alle mit Sakura bepflanzt sind. Auch hier empfehlen wir einen Besuch am frühen Morgen, um die Menschenmassen zu vermeiden und das sanfte Licht zu nutzen.

Wenn Sie mehr Zeit in Tschechien haben, empfehlen wir Ihnen auch einen Ausflug in das nahe gelegene Karlsbad (Karlovy Vary). Die für ihre Thermalquellen und pastellfarbenen Gebäude berühmte Stadt ist besonders schön zur Zeit der Kirschblüte, wenn die Bäume die schönen Straßen noch mehr in Szene setzen.

WERBUNG

Fangen Sie später in der Saison in Edinburgh rosa Farbtupfer ein

Während die meisten Blüten bereits gefallen sind und die Umgebung bis Ende April in rosafarbene Blütenblätter getaucht haben, sieht es in Edinburgh ganz anders aus.

Aufgrund der kühleren Temperaturen blühen die Kirschbäume etwas später als im restlichen Europa. Wenn Sie also bis dahin noch keine der rosa Schönheiten gesehen haben, haben Sie Glück.

Selbst Anfang Mai wird ein Besuch in der schottischen Hauptstadt wahrscheinlich die Stadt in rosarote Farben tauchen - und das verwandelt wirklich ganz Edinburgh.

Ihr erster Halt sollte der Meadows Park sein, ein großer öffentlicher Platz mit immer hübschen, von Kirschbäumen gesäumten Wegen und einem Blick auf den berühmten Arthur's Seat.

Kirschblüte vor Edinburghs berühmter Royal Mile
Kirschblüte vor Edinburghs berühmter Royal MileFoto: Adam Wilson via Unsplash

Als Nächstes sollten Sie sich zu den Princes Street Gardens begeben, die direkt im Stadtzentrum liegen. Dort sehen Sie das Edinburgh Castle, das von den Zweigen der Kirschbäume eingerahmt wird - ein wahrhaft stimmungsvoller Anblick.

WERBUNG

Nicht zu vergessen ist der Kyoto Friendship Garden. Dieses Ausflugsziel ist selbst für viele Einheimische ein Geheimtipp, aber Kenner halten ihn für einen der besten japanischen Gärten in Großbritannien.

Er befindet sich auf dem Gelände von Lauriston Castle und wurde von Kyoto an Edinburgh verschenkt, nachdem die beiden Städte 1994 eine Städtepartnerschaft geschlossen hatten, um die dauerhafte Beziehung zwischen den beiden Städten zu feiern.

Der japanisch geprägte Garten beherbergt einige der schönsten Sakura-Bäume in ganz Schottland und sollte bei einem Besuch in Edinburgh unbedingt auf dem Programm stehen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Frühe Frühlingspracht: Tokio erfreut sich an sensationeller Kirschblüte

Stilles Genießen in Stockholm: Frühlingsbeginn unter Kirschblütenpracht

9 der 10 am besten zu Fuß erkundbaren Städte der Welt liegen in Europa - gehört Ihre Stadt auch dazu?