EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

Eine Seniorin verlässt den Sudan.

Video. Familien mit Hunden und Kindern werden aus dem Sudan ausgeflogen

Zwei französische Flugzeuge landeten am Sonntag in Dschibuti und beförderten etwa 200 Menschen aus mehreren Ländern, die aus dem Sudan evakuiert worden waren.

Zwei französische Flugzeuge landeten am Sonntag in Dschibuti und beförderten etwa 200 Menschen aus mehreren Ländern, die aus dem Sudan evakuiert worden waren.

Frankreich hat angekündigt, alle französischen Staatsbürger zu evakuieren, die aus der kampferschütterten Nation ausreisen wollen.

Paris würde auch Bürger aus einem Dutzend anderer Länder in Europa, Afrika und dem Nahen Osten ausfliegen.

Eine Reihe ausländischer Nationen hatten am Sonntag Diplomaten evakuiert, als Streitkräfte, die den rivalisierenden Generälen treu ergeben sind, einen neunten Tag lang kämpften.

Die Kriegsparteien sagten, sie würden helfen, die Evakuierung von Ausländern zu koordinieren. Aber anhaltende Schusswechsel in der sudanesischen Hauptstadt Khartoum untergruben diese Behauptungen.

Eine niederländische Militärmaschine flog in den frühen Morgenstunden des Montags aus dem Sudan nach Jordanien und beförderte Evakuierte verschiedener Nationalitäten an Bord.

Das Verteidigungsministerium machte zunächst keine Angaben darüber, wie viele Menschen an Bord waren.

Die niederländische Regierung sagte in einer Erklärung, dass Teams des Verteidigungs- und des Außenministeriums weiterhin alles tun würden, um alle niederländischen Staatsbürger auszufliegen, die den Sudan verlassen wollten.

WERBUNG
WERBUNG

Aktuelles Video

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG