Eilmeldung
euronews_icons_loading
Biden und Putin: Der erste Handschlag

US-Präsident Joe Biden und der russische Präsident Wladimir Putin schüttelten sich zu Beginn ihres Gipfeltreffens in Genf die Hände. Ihre Themen boten Spannungspotential: Menschenrechte, die Ukraine und Ransomware.

Die beiden wurden zunächst vom Schweizer Präsidenten begrüßt, bevor sie sich im kleinsten Kreis zusammensetzten, nur Biden, Putin, US-Außenminister Antony Blinken und der russische Außenminister Sergej Lawrow, dazu ein Übersetzer für jede Seite.

Beide Seiten spielen die Erwartungen an einen großen Durchbruch herunter, aber sowohl Biden als auch Putin haben betonen die Notwendigkeit betont, wieder stabilere Beziehungen zwischen den beiden Supermächten herzustellen.

Dieses Spitzengespräch steht am Anfang einer Reihe von größeren Gesprächsrunden, an denen mehr hochrangige Berater teilnehmen werden.